Energiewechsel

Wolfsburg: Neue Influenza – Gesundheitsamt Wolfsburg bereitet Impfaktion vor – Niedergelassene Ärzte sollen unterstützen

Pressemeldung vom 30. Juli 2009, 12:40 Uhr

Wolfsburg. Das Gesundheitsamt der Stadt Wolfsburg bereitet derzeit die Impfaktion für die neue Influenza vor. “Wir brauchen viele Ärzte und Arzthelferinnen, die uns bei der im Herbst anstehenden Arbeit unterstützen. Daher senden wir jetzt ein Schreiben an die niedergelassenen Ärzte, mit der Bitte uns bei der Suche nach Personal zu unterstützen“, sagt der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Friedrich Habermann.

Im Herbst wird voraussichtlich der Impfstoff gegen die Neue Influenza zur Verfügung stehen. Um einen weitgehend reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist schon jetzt eine gute organisatorische Vorbereitung notwendig. Die Helferinnen und Helfer sollen in einem städtischen Impfzentrum eingesetzt werden. Hierfür wird derzeit noch ein idealer Ort gesucht. “Mit der frühzeitigen Planung stellen wir sicher, dass die Impfungen beginnen können, sobald der Impfstoff eingetroffen ist. Obwohl momentan noch viele Fragen zum Ablauf offen sind, versuchen wir alles, um diese Mammutaufgabe im Herbst zu bewältigen“, sagt Habermann.

In erster Linie sollen Patienten mit chronischen Erkrankungen geimpft werden. Dies wird voraussichtlich zwei Mal im Abstand von sechs Wochen erfolgen. Die Impfaktion würde demnach insgesamt 12 Wochen dauern. Geplant ist, dass neben dem Gesundheitsamt wahrscheinlich auch die niedergelassenen Ärzte Impfungen anbieten sollen.

Quelle: Stadt Wolfsburg – Pressesetelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis