Energiewechsel

Wolfsburg: In Eichendorffschule werden 550.000 Euro investiert Für Toilettenanlagen, Klassenräume, Fluchtbalkone und Mensa

Pressemeldung vom 10. Juli 2009, 14:44 Uhr

Wolfsburg. Insgesamt rund 550.000 Euro investiert die Stadt Wolfsburg in die Grundschule Eichendorff, die ehemalige Rabenbergschule. Die Bauarbeiten umfassen drei Bereiche. Modernisiert werden die zwei Toilettenanlagen in der Schule. Das geschieht in zwei Abschnitten. Ein Teil der vorhandenen WC’s werden bis zum Ende der Sommerferien erneuert, die restlichen werden dann in den Herbstferien in Angriff genommen. Daneben werden insgesamt acht Klassenräume renoviert, Brandschutzdecken in die Treppenräume eingezogen und Fluchtbalkone geschaffen. Diese Tätigkeiten sollen in den Sommerferien erledigt werden. Bereits abgeschlossen wurde der Einbau von acht Fluchtfenstern in den Klassen.
Durch diese speziellen Fenster gelangen die Kinder im Brandfall auf die vorgebauten Balkone und über eine angrenzende Treppe ins Freie. Dabei handelt es sich um eine verzinkte Stahlkonstruktion mit Gitterrosten auf dem Podest und Stufen. Die vier oben gelegenen Klassenräume erhalten so für den Notfall ihren zweiten vom Treppenhaus unabhängigen Fluchtweg. Diese Arbeiten sollen bis zu den Herbstferien fertig gestellt sein. ,,Aktuell wird an einer Außenwand des Treppenhauses das Wärmedämmverbundsystem montiert“, teilt der Geschäftsbereich Grundstücks- und Gebäudemanagement mit.
Im Zusammenhang mit der einzurichtenden Ganztagsschule wird in dem Objekt der ehemalige Schulkindergarten zu einer etwa 100 Quadratmeter großen Mensa umgebaut inklusive neuer Toiletten. Die Betreuungsräume werden samt neuer WC’s in der ehemaligen Hausmeisterwohnung eingebaut.

Quelle: Stadt Wolfsburg – Pressesetelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis