Energiewechsel

Wolfsburg: Conradi und Tantow stellen eigene Texte vor In der Stadtbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus in Wolfsburg

Pressemeldung vom 31. Juli 2009, 10:06 Uhr

Wolfsburg. MariAnne Conradi und Dr. Lutz Tantow stellen am Donnerstag, 6. August, um 19 Uhr eigene Texte in der Stadtbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus in Wolfsburg vor. Während Conradi unter anderen zwei bisher unveröffentlichte Erzählungen liest, trägt Tantow aus seinem Buchmanuskript „Doro-Frauengeschichten“ vor. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

MariAnne Conradi, geboren 1962, ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Die Berlinerin hat ihren ständigen Wohnsitz in Wolfsburg. Sie gewann 2007 den ersten Preis Prosa beim Literaturwettbewerb „Kettenreaktion“ der Braunschweigischen Landschaft. Außerdem ist sie Preisträgerin des Lyrikwettbewerbs „Lyrikfenster 2009“ des Raabe Haus Literaturzentrums Braunschweig. In verschiedenen Anthologien ist sie mit ihren Texten vertreten.

Lutz Tantow wurde 1956 in Braunschweig geboren. Er studierte Germanistik in Saarbrücken, Dr. phil., war wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrbeauftragter, Kulturjournalist, Pressesprecher, Sponsoring- und Kunstbeauftragter, arbeitet in der Unternehmenskommunikation einer großen norddeutschen Bank und lebt heute in Braunschweig.

Tantow schrieb neben Kurzerzählungen und literarischen Reisereportagen Bücher über Kafka, Dürrenmatt, Frisch und gab den Stadtführer „Braunschweig zu Fuß“ sowie Anthologien regionaler Literatur mit heraus. Tantow ist Sprecher der Literatur Arbeitsgemeinschaft in der Braunschweigischen Landschaft e.V. und Vorsitzender der Bibliotheksgesellschaft Niedersachsen.

Quelle: Stadt Wolfsburg – Pressesetelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis