Energiewechsel

Wilhelmshaven: Alte Parkausweise für Menschen mit Behinderungen nur noch bis 31.12.2010 gültig

Pressemeldung vom 11. November 2010, 11:36 Uhr

Die Stadt Wilhelmshaven weist darauf hin, dass am 31. Dezember diesen
Jahres die Übergangsfrist der deutschen Parkausweise für Schwerbehinderte
mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde endet. Sie werden
ungültig, weil mittlerweile ein neuer EU-einheitlicher Parkausweis (nach §
46 Straßenverkehrsordnung) eingeführt wurde. Betroffen sind ausschließlich
die Erlaubnisinhaber mit alten blauen Ausweisen, die vor dem 01.01.2001
ausgestellt wurden.
Einen neuen Parkausweis erhalten Betroffene auf Antrag im RATRiUM,
Fachbereich Bürgerangelegenheiten, 1. Etage. Berechtigte Personen bekommen
gebührenfrei einen neuen, auf maximal fünf Jahre befristeten Parkausweis
nach EU-Muster ausgestellt. Menschen mit Behinderungen, die mit Hauptsitz
in Wilhelmshaven gemeldet und noch nicht im Besitz eines neuen
Parkausweises sind, wird daher empfohlen, rechtzeitig einen Ausweis
persönlich oder schriftlich im Fachbereich Bürgerangelegenheiten zu
beantragen. Dafür ist die Vorlage des gültigen Schwerbehindertenausweises
des Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie (früher Versorgungsamt),
des bisherigen Parkausweises und eines Passfotos erforderlich.
Antragsteller, die nicht persönlich erscheinen können, haben die
Möglichkeit, sich von einer bevollmächtigten Person vertreten zu lassen.
Wer ab dem 01. Januar 2011 mit einem ungültigen Parkausweis auf
ausgewiesenen Behindertenparkplätzen sein Auto abstellt, muss mit einem
Verwarnungsgeld rechnen, da die immerhin 10- jährige Übergangsfrist für
die alten Ausweise nunmehr endgültig zum 31.12.2010 ausläuft.

Quelle: Stadt Wilhelmshaven

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis