Energiewechsel

Vechta: Workshop zur ehrenamtlichen Asylbegleitung stößt auf große Resonanz

Pressemeldung vom 14. Dezember 2015, 10:05 Uhr

Am 5. Dezember 2015 fand im Rathaus der Stadt Vechta erstmals der Workshop „Basiswissen ehrenamtliche Asylbegleitung“ statt. Geführt wurde der vierstündige Workshop von Gerd Hachmöller aus Rotenburg (Wümme), zertifizierter Systemischer Coach und Prozessbegleiter.

Vermittelt wurden den 25 Teilnehmern rechtliche Rahmenbedingungen sowie welche Rolle sie als Vermittler zwischen Behörden und Flüchtlingen einnehmen. Sensibilisiert wurden die Helfer zudem für das Thema Überforderung durch Ehrenamt. „Denn zu verhindern sei“, so Gerd Hachmöller, „dass aus einem Ehrenamt Überforderung wird.“ Jeder solle sich nur in dem Maße einbringen, wie er zeitlich dazu überhaupt im Stande wäre.

Begleitet wurde die Veranstaltung von Sozialarbeiterin Irmak Kamali und Ferdi Karatas von der Stadt Vechta. „Mit dem vermittelten Wissen bietet die Stadt Vechta den freiwilligen Helfern relevante Informationen, gibt Orientierung und baut Unsicherheiten ab. Der Workshop zum Asylbegleiter bot zudem eine tolle Plattform für den Informationsaustausch innerhalb des Helferkreises“, resümierte die Sozialarbeiterin der Stadt.

Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Stadt Vechta am 12. Dezember 2015 einen weiteren Workshop an. Dieser ist bereits ausgebucht.

Quelle: Stadt Vechta

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis