Energiewechsel

Vechta: Wohngeldempfänger müssen Antrag jetzt stellen

Pressemeldung vom 15. August 2011, 14:51 Uhr

70 Euro pro Kind für Schulbedarf aus dem Bildungspaket

Das Familienbüro der Stadt Vechta weist nochmals darauf hin, dass Empfänger von Wohngeld und Kinderzuschlag, die für ihre Kinder zum Start des neuen Schuljahres bisher noch keinen Antrag auf Schulbedarfsleistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket gestellt haben, diesen noch bis Ende August bei ihrer Stadt oder Gemeindeverwaltung stellen können. „Für jedes Kind wird eine Pauschale von 70 Euro gewährt“ erläutert Andreas Fortmann. Während Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe die Zahlung ohne besonderen Antrag automatisch erhalten, müssen Bezieher von Wohngeld und Kinderzuschlag hierfür einen separaten Antrag stellen. „In Vechta können rund 450 Kinder die Unterstützung für Schulbedarf auf Antrag erhalten. Bisher liegen uns aber erst ca. 250 Anträge vor“ so Fortmann weiter. Alle anspruchsberechtigten Familien wurden bereits im April auf die Leistungen des Bildungspaketes hingewiesen. Anträge und Informationen gibt es im Rathaus Vechta, Herrn Fortmann, Zimmer E 02, Tel. 04441/886-515.

Quelle: Stadt Vechta

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis