Energiewechsel

Vechta: Stadt Vechta weist auf Winterdienst auf Geh- und Radwegen hin

Pressemeldung vom 12. Dezember 2012, 14:18 Uhr

Für die Sicherheit aller

Es schneit und die Stadt Vechta weist auf den Winter und die damit verbundenen Gefahren auf nicht geräumten und gestreuten Flächen hin. Wir bitten die Eigentümer der anliegenden Grundstücke bzw. den ihnen gleichgestellten Personen Geh- und Radwege bei Glatteis oder Winterglätte zum Beispiel mit Sand oder Granulat abzustumpfen. Materialien, die zu Schäden an Kleidung oder Schuhwerk, an der Straßenbefestigung oder zu gesundheitlichen Schädigungen von Menschen oder Tieren führen können, dürfen nicht benutzt werden. Geräumter Schnee ist auf dem eigenen Grundstück und nicht auf der Straße/Rinne zu lagern. Geh-u. Radwege sowie Randstreifen der Straßen sind in einer Breite von mindestens einem Meter, in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen in einer Breite von 2,00 freizuhalten. Ist kein Gehweg vorhanden, muss ein 1,00 m breiter Streifen neben der Fahrbahn geräumt werden. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass in Straßen, in denen durch parkende Fahrzeuge keine Durchfahrtsbreite von 3,00 m mehr verbleibt, kein Winterdienst durchgeführt werden kann.

Quelle: Stadt Vechta

nid: 1173 | sid: 121

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis