Energiewechsel

Vechta: Oper in Vechta hinter Gittern

Pressemeldung vom 13. Juni 2012, 14:09 Uhr

NABUCCO in der JVA für Frauen

Die Justizvollzugsanstalt für Frauen Vechta öffnet am 22. Juli 2012 ihren Innenhof für ein ganz besonders kulturelles Ereignis: Dann inszeniert die „Venezia Festival Opera“ um 20.00 Uhr Verdis Oper NABUCCO. In dem ehemaligen Franziskanerkloster wird das dramatische Spiel um Liebe und Macht mit rund 100 Mitwirkenden, prachtvollen Kostümen, einem imposanten Bühnenbild und zauberhafter Bühnenbeleuchtung glänzend in Szene gesetzt.

Die „Venezia Festival Opera“ wurde im Jahr 1997 gegründet und kann mittlerweile auf über 500 Live-Auftritte allein in Europa zurückblicken. Der Schwerpunkt des Repertoires liegt auf Opern und Operetten. Neben Auftritten in bekannten Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie oder dem Gasteig München gastiert die „Venezia Festival Opera“ alljährlich auf Open-Air Bühnen in ganz Europa. Die Aufführung in der JVA für Frauen findet mit Unterstützung der Landessparkasse zu Oldenburg statt.

Karten für die Veranstaltungen gibt es im Rathaus der Stadt Vechta, Kulturamt, Tel. 04441-886405, bei der Buchhandlung Vatterodt, der Tourist-Information Nordkreis Vechta und dem Reisebüro Wilmering in Vechta, bei Piano Hartz und dem Reisecenter alltours in Lohne, beim Reisebüro Abeling in Diepholz sowie online unter www.vechta.de. Der Eintritt für die Aufführung beträgt in der 1. Kategorie 48,50 Euro und in der 2. Kategorie 42,50 Euro.

Quelle: Stadt Vechta

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis