Energiewechsel

Theater Bremen GmbH: „We disappear“ und „Der perfekte Mensch“ zum letzten Mal

Pressemeldung vom 27. März 2014, 15:39 Uhr

Zwei Produktionen von Alexander Giesche feiern Dernière

„We disappear“

Am Donnerstag, den 3. April ist die Performance „We disappear“ um 20 Uhr im Kleinen Haus zum letzten Mal zu erleben. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Nadia Fistarol, dem Choreografen und Musiker Mirko Hecktor und dem Dramaturgen Tarun Kade hat der Artist in Residence Alexander Giesche das Projekt entwickelt. Die Akteure wollen ergründen was passiert, wenn Dinge ihre Funktion verlieren, wenn sich das Bewusstsein von Zeit ändert. Dabei versuchen sie jede Veränderung als Eröffnung neuer Möglichkeiten zu begreifen.
Das Projekt entstand in Koproduktion mit Theater Bremen, SPIELART-Festival München und Mousonturm Frankfurt. Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

„Der perfekte Mensch“

Ebenfalls Dernière feiert die Produktion „Der perfekte Mensch“ am Samstag, den 5. April um 20 Uhr im Kleinen Haus. Inspiriert von dem Kurzfilm „The Perfect Human“ des dänischen Filmemachers Jørgen Leth stellt Theatermacher Alexander Giesche die Frage nach dem perfekten Menschen in Zeiten des allgegenwärtigen Zwangs zur Selbstoptimierung. Gemeinsam mit drei Schauspielerinnen und Schauspielern und einem Tänzer entwickelt er ein „Visual Poem“ über die Sehnsucht nach Vollendung und die Möglichkeiten alltäglicher Selbstinszenierung.

Quelle: Theater Bremen GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis