Energiewechsel

Theater Bremen GmbH: Schmidts unglaubliche Geschichte

Pressemeldung vom 10. September 2013, 14:29 Uhr

Das Moks eröffnet mit einem Stück von Theo Fransz – Am 21. September um 16 Uhr im Moks

Das Moks eröffnet seine Spielzeit am Samstag, den 21. September mit der Uraufführung „Schmidts unglaubliche Geschichte“ von Theo Fransz für Kinder ab 6 Jahren und ihre Familien.

Die kleine Jona Schmidt hat es zuhause nicht immer einfach: ihre Eltern verursachen seit einiger Zeit unbeschreiblichen Krach: Türen schlagen, Geschirr zerdeppert, unheimliches Geschrei erfüllt die Luft. Und manchmal verwandeln sie sich sogar in einen großen Schimpf- und Stinkdrachen, der gar nicht mehr lieb zu ihr ist, sondern unberechenbar und gemein. Um diesen Drachen zu bekämpfen holt Jona sich Hilfe von ihren Freunden Kid und Tütü. Gemeinsam ziehen sie in den Kampf und durchleben eine unglaublich abenteuerliche Geschichte, in denen ihnen verliebte Riesen begegnen und sie das Portal ins Unterirdische passieren müssen, um den heiligen Kasten zu zerstören. Wird es ihnen gelingen, für einen Moment den Drachen zum Schweigen zu bringen? Und wer sind eigentlich wirklich die tollpatschigen Gefährten an ihrer Seite?

In seinem vierten Stück, das der niederländische Autor Theo Fransz für das Moks entwickelt, geht es um Phantasie: Phantasie als Zufluchtsort und als Möglichkeit, sich selbst anders zu erleben. Zuvor waren im Moks die Stücke „Für ewig und hundertmillionen Tage“, „Geheim“ und „Sophie schläft“ von Theo Fransz zu sehen. René Oley und Walter Schmuck sind in „Schmidts unglaubliche Geschichte“ zum ersten Mal als Moks-Ensemblemitglieder dabei.

Quelle: Theater Bremen GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis