Energiewechsel

Theater Bremen GmbH: Im Vorfeld von „Poetry on the road“

Pressemeldung vom 12. Mai 2014, 13:09 Uhr

Herta Müller liest aus „Vater telefoniert mit den Fliegen“

Lesung und Gespräch mit der Literaturnobelpreisträgerin am Mittwoch, 21. Mai, um 20 Uhr im Theater am Goetheplatz – Eröffnung des Festivals am Freitag, 23. Mai an gleicher Stelle

Die Schriftstellerin Herta Müller, die im Jahre 2009 als bislang letzte deutschsprachige Autorin den Literaturnobelpreis erhalten hat, wird am Mittwoch, 21. Mai, im Theater am Goetheplatz zu Gast sein. Ab 20 Uhr liest sie aus ihrem Roman „Vater telefoniert mit den Fliegen“.
Die aus dem Banat stammende Schriftstellerin, deren Familie zur deutschen Minderheit in Rumänien gehörte, dichtet quasi mit der Schere: Aus Zeitungen und Zeitschriften schneidet sie Wörter, Buchstaben und Bilder aus und kombiniert diese, bis sie sich reimen.
Im Anschluss an die Lesung führt Silke Behl von Radio Bremen ein Gespräch mit der Schriftstellerin.
Die Lesung von Herta Müller findet im Vorfeld des Festivals „Poetry on the road“ statt, das zwei Tage später im Theater am Goetheplatz (20 Uhr) offiziell eröffnet wird und in dessen Zuge unter anderem Hans Magnus Enzensberger, Ulla Hahn oder Konstantin Wecker nach Bremen kommen. Auch Julia Engelmann wird einmal mehr in Bremen zu hören sein.

Quelle: Theater Bremen GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis