Energiewechsel

Semcoglas Holding GmbH: Wachstumskurs wird fortgesetzt

Pressemeldung vom 17. Dezember 2015, 09:32 Uhr

Semco verstärkt die Führung

Die Semco-Gruppe hat ihre Geschäftsführung komplettiert. Mit Gerhard Mader für den Bereich Vertrieb und die Region Süd und Michel Schüller für den Bereich Unternehmensentwicklung hat der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller zwei strategisch wichtige Positionen neu geschaffen und damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

Zwei neue Experten für die Geschäftsführung

Der aus Marktheidenfeld stammende Gerhard Mader (54) war 26 Jahre bei Warema tätig, zuletzt fünf Jahre als Vorstand für die Bereiche Vertrieb und Marketing. Der diplomierte Betriebswirt hat den europäischen Marktführer für technischen Sonnenschutz in den letzten Jahren mit großem Erfolg weiterentwickelt und freut sich darauf seine große Erfahrung als Geschäftsführer Vertrieb bei den anstehenden Herausforderungen in der Semco-Gruppe ab 01.01.2016 einzubringen. Einen Wechsel innerhalb der Semco vollzieht Michel Schüller (36), der die Leitung des Standorts Aschaffenburg abgibt und ebenfalls ab den 1. Januar 2016 die Position des Geschäftsführers Unternehmensentwicklung wahrnehmen wird. Neben der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen wird auch die strategische Suche nach zukünftigen Wachstumsfeldern und die Prozessoptimierung im gewerblichen und kaufmännischen Bereich von ihm übernommen.

Für die Zukunft bestens aufgestellt

Hintergrund der beiden Neubesetzungen ist die konsequente Wachstumsstrategie der Semco-Gruppe im hart umkämpften Glasveredelungs-Markt. Nach umfassenden Investitionen in modernste Technik von 100 Mio. € alleine in den letzten sieben Jahren, wird mit der Erweiterung der Geschäftsführung in den beiden strategisch wichtigen Bereichen Vertrieb und Unternehmensentwicklung die zukunftsorientierte Ausrichtung des Flachglasveredelers weiter vorangetrieben. Damit ist die Semco-Gruppe bestens für zukünftige Herausforderungen am Markt aufgestellt.

Dem Markt Impulse geben

Hermann Schüller setzt mit diesen Personalentscheidungen ein Zeichen, dass Wachstum in Zukunft vor allem durch Innovation, Qualität, Service und noch mehr Hinwendung zum Kunden realisiert werden kann: „Der regionale Bezug spielt für die 18 Standorte eine wichtige Rolle. Eine flexible und schnelle Fertigungsbereitschaft ist entscheidend für den zukünftigen Wachstumskurs in jeder der vier Absatzregionen im Inland und in den benachbarten Ländern. Mit Herrn Gerhard Mader haben wir eine international erfahrene Persönlichkeit für uns gewinnen können, der bei der Warema als Exportleiter, Produktmanager und später als Geschäftsführer Vertrieb und Vorstand für Vertrieb und Marketing gezeigt hat, dass man mit Mut und klugen Entscheidungen auch in Krisenzeiten und schwierigen Marktsituationen positive Ergebnisse und Umsatzwachstum realisieren kann. Wir sind jetzt in der Geschäftsführung hervorragend aufgestellt und werden dem Markt in Zukunft entscheidende Impulse geben und uns dynamisch in die Zukunft entwickeln.“ Gerhard Mader wird bei der Semco nicht nur Geschäftsführer Vertrieb sondern auch verantwortlicher Geschäftsführer der Absatzregion Süd/Mitte.

Die Semco-Gruppe: Bundesweit stark

Die Semco-Gruppe ist mit 18 Standorten bundesweit, 1450 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 200 Mio. € (2014) einer der führenden Flachglasveredeler in Europa. Sitz der Semcoglas Holding GmbH ist Westerstede. In der Absatzregion Süd/Mitte beliefern die Standorte Gießen, Aschaffenburg, das Sicherheitsglaswerk Sennfeld und die beiden Handelsniederlassungen Fulda und Bad Camberg die Semco-Kunden.

Quelle: Semcoglas Holding GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis