Energiewechsel

Sehnde: Stolpersteine und Gedenktafel werden besichtigt

Pressemeldung vom 16. Juli 2014, 09:02 Uhr

Wer hätte gedacht, dass Frau Gerda Wassermann, die letzte überlebende Jüdin aus Sehnde, mit rüstigen 94 Jahren nun noch einmal den Weg nach Deutschland antritt! Sie kommt gemeinsam mit ihrem Enkelsohn und dessen Ehefrau auf Einladung der Stadt & Region Hannover zur den Festlichkeiten rund um die Gedenkstätte Ahlem.

Am 24. möchte sie ihre alte Heimat Sehnde besuchen, die Stolpersteine vor ihrem Elternhaus anschauen und den Bürgermeister treffen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach!

Quelle: Stadt Sehnde

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis