Energiewechsel

Scharnebeck: „Neubau“ am Scharnebecker Inselsee

Pressemeldung vom 23. Mai 2014, 12:34 Uhr

Viele Besucher des Inselsees haben es schon bemerkt: Da stehen zwei neue Container neben dem Gebäude. Aufgestellt hat sie der Förderkreis Inselsee e.V., weil das bisherige Gebäude zu wenig Raum bot. Nun können die Kioskbetreiber Sonnenschirme und Terrassenmöbel dort unterstellen und vielleicht sogar an kalten und regnerischen Tagen ein paar Sitzplätze für Gäste unter Dach anbieten. Geländewart Gerhard Budde wird endlich sein kleines Boot unterstellen können, das er sich für Arbeiten auf dem Wasser und besondere Fälle schon lange gewünscht hatte. Und bei einem plötzlichen Regenschauer brauchen die Besucher nicht gleich in ihre Autos zu flüchten und weg zu fahren, sondern können sich kurz unterstellen, bis der Regen vorbei ist. Eine kleine Umkleidekabine wird auch im Container eingerichtet, damit sich niemand mehr in den Toiletten umzuziehen braucht.
Ursprünglich standen die Container als Jugendtreff in Lüdershausen und waren schon mehrere Jahre unbenutzt. Gegen eine Spende war die Gemeinde Brietlingen bereit, sie dem Förderkreis zu überlassen.
Der Verein hat große Hilfe von mehreren Seiten bekommen – sonst hätte er sich die Aktion nicht leisten können: Jörg Verges von der DLRG hat sämtliche Planungen, Anträge und die Bauleitung gespendet und außerdem noch kräftig bei den Fundamentarbeiten geholfen. Firma Wertheimer hat den Transport der Container von Lüdershausen an den See mit Tieflader und Kran als Spende geleistet. Fleißige Helfer von DLRG, Kiosk und Förderkreis haben geholfen bei den Erdarbeiten und dem Herrichten der verwahrlosten Container. Es bleiben aber noch viel Arbeit und Kosten, bis alles außen und innen ordentlich aussieht. Die Gemeinde Scharnebeck wird einen Zuschuss gewähren, und die SEB (Scharnebecker Erschließungs- und Baugesellschaft) unter Geschäftsführung von Horst-Günter Adam hat so erfolgreich gearbeitet, dass sie hilfreiche Spenden an gemeinnützige Institutionen in der Samtgemeinde anbietet. Da lässt sich der Förderkreis nicht lange bitten, um seine Kasse nicht allzu sehr plündern zu müssen.
Für die Gestaltung einer Außenwand an den Containern ist eine Graffiti-Bemalung geplant. Die soll durch einen Wettbewerb gefunden werden – Graffiti-Künstler können sich schon mal Motive ausdenken. Aber erst einmal muss natürlich eine Genehmigung für die besondere Gestaltung beantragt werden.
Mitgliederversammlung und Familienfest
Am 17. Juni 2014 ab 19.00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Förderkreises Inselsee e.V. im Sitzungssaal der Gemeinde Scharnebeck, Adendorfer Straße 2, statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte der Vorsitzenden (wie immer mit einer Bilderschau), des Schatzmeisters und der Kassenprüfer, die Diskussion über Aktionen und Vorhaben im laufenden Jahr und Ehrungen von Personen, die Besonderes für den Verein geleistet haben. Alle rund 130 Mitglieder und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.
Das jährliche Familienfest am Inselsee steigt wieder kurz vor den Sommerferien am Sonntag, dem 20. Juli von 14 – 18 Uhr. Wie in jedem Jahr, wird wieder ein großer Sandberg aufgeschüttet für den traditionellen Sandkunst-Wettbewerb für Jung und Alt mit vielen schönen Preisen. Außerdem gibt es Spiele im Wasser und am Strand – unter anderem Beachvolleyball, Tauziehen, Riesen-Dosenwerfen und Wasser-Hindernislaufen. Geländewart Gerhard Budde nimmt Gäste mit auf eine Bootsfahrt um die Insel, vorbei an der Burg der Biber, die seit einigen Jahren am See wohnen. Schwimmtiere und Flossen können ausgeliehen werden. Kinder dürfen gern ihre überschüssigen Spielsachen beim Flohmarkt anbieten. Für Speis und Trank sorgt Ehepaar Aytan im Kiosk. Der Verein hat sich wieder eine Menge ausgedacht und hofft auf gutes Wetter und viele fröhliche Gäste.
Foto: Katz und Maus aus Sand, gebaut beim Familienfest am Inselsee
(Text und Foto: O. Röckseisen)

Quelle: Gemeinde Scharnebeck

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis