Energiewechsel

Peine: Zahl der an Schweinegrippe erkrankten Personen konstant – WHO gibt Erfassung bestätigter H1N1-Erkrankungen auf

Pressemeldung vom 28. Juli 2009, 10:47 Uhr

Peine. Bis zum Montagnachmittag hat das Gesundheitsamt des Landkreises Peine keinen neuen Fall der so genannten Schweinegrippe (Neuen Grippe) registriert. Die Anzahl der erkrankten Personen liegt damit konstant bei 28. Die Ergebnisse von 42 Tests stehen noch aus.
Vier Personen befinden sich derzeit noch in häuslicher Quarantäne. 24 Patienten sind bereits wieder symptomfrei.
Demgegenüber hat es die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach 94.512 bestätigten Erkrankungen aus 122 Ländern, darunter 429 Todesfällen, aufgegeben, die Zahl bestätigter H1N1-Erkrankungen zu erfassen. Als Grund werden die hohen Kosten genannt. Die WHO zeigt sich zudem überrascht von der raschen Ausbreitung der Pandemie. Da die meisten Erkrankungen sehr milde verlaufen, ist wohl davon auszugehen, dass gar nicht alle Erkrankungen erfasst werden. Die meisten Infizierten überstehen die Grippe auch ohne Medikamente in weniger als einer Woche und nicht jeder dürfte sich an einen Arzt wenden.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) geht auch für Deutschland von einer massenhaften Verbreitung der Schweinegrippe aus.
Der deutliche Zuwachs wird nach Angaben des Instituts vor allem durch Reiserückkehrer verursacht.
Ein entsprechender Impfstoff gegen die neue Influenza A/H1N1 wird nach Mitteilung des Paul-Ehrlich-Instituts aller Voraussicht nach ab September zur Verfügung stehen.
Das kreiseigene Gesundheitsamt hält die Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz weiterhin aufrecht, solange keine anderslautende Empfehlungen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes (NLGA) ausgesprochen werden.

Quelle: Stadt Peine – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis