Energiewechsel

Peine: Schweinegrippe erreicht den Landkreis Peine

Pressemeldung vom 14. Juli 2009, 16:25 Uhr

Peine. Im Landkreis Peine gibt es seit gestern Abend den ersten bestätigten Fall der so genannten Schweinegrippe (neue Grippe).
Ein Jugendlicher begab sich nach einer Spanienreise erkältet in ärztliche Behandlung, in deren Verlauf sich der Verdacht nach einer Infektion mit der neuen Grippe bestätigte.
Das Gesundheitsamt des Landkreises ordnete umgehend eine häusliche Isolation für den Betroffenen und seine mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Angehörigen an. Weitere Kontaktpersonen befinden sich in der infektionshygienischen Überwachung des Gesundheitsamtes. Die Zahl der Verdachtsfälle hat sich erhöht mit den zur Zeit aus Spanien zurückkehrenden Urlaubern. Insgesamt sind dem Gesundheitsamt seit gestern zehn Verdachtsfälle gemeldet worden, die jedoch nicht alle mit dem ersten bestätigten Fall in Verbindung stehen. Die Abklärung dieser Fälle läuft zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch, während entsprechende Ergebnisse im Laufe des Mittwochs erwartet werden.
Wichtigste Vorsorge- und Schutzmaßnahme im Zusammenhang mit der neuen Grippe ist es nach wie vor, eine einwandfreie Händehygiene einzuhalten. Hier gelten dieselben Maßnahmen wie bei einer üblichen Grippewelle: Häufig die Hände waschen! Und zwar mit Wasser und Seifenlösung für mindestens 15 bis 20 Sekunden. Ebenso sollte man sich bei Husten, Schnupfen und Niesen eines Taschentuchs bedienen und Nase und Mund abdecken.

Quelle: Stadt Peine – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis