Energiewechsel

Peine: Korruptionsverdacht im kreiseigenen Umweltamt – Akteneinsicht erst nächste Woche möglich

Pressemeldung vom 31. Juli 2009, 11:49 Uhr

Peine. Zu der heutigen Berichterstattung in der Peiner Allgemeinen Zeitung zum Thema „Ermittlungen wegen Korruptionsverdacht im Peiner Umweltamt“ teilt die stellvertretende Kreissprecherin Katja Schröder folgendes mit:
„Nachdem wir von der Möglichkeit der Akteneinsicht aus der Presse erfahren hatten, haben wir uns sofort mit der Staatsanwaltschaft in Hannover in Verbindung gesetzt. Dabei stellte sich heraus, dass eine Akteneinsicht durch den Landkreis Peine nicht vor Mitte oder Ende der nächsten Woche möglich sein wird. Wir bedauern die erneute Verzögerung sehr.“

Quelle: Stadt Peine – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis