Energiewechsel

Osterode am Harz: Touristinformation in Osterode ist jetzt „Harz Information“

Pressemeldung vom 17. Dezember 2013, 16:06 Uhr

HTV-Geschäftsführerin Carola Schmidt überreicht Zertifizierungsurkunde an Bürgermeister Klaus Becker.

Seit gestern ist die Tourist-Information der Kreisstadt „Harz-Information“. Die Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes (HTV), Carola Schmidt, übereichte die entsprechende Urkunde an Bürgermeister Klaus Becker, der sie unmittelbar an die Leiterin der Tourist-Info, Monika Wendt, weitergab.

Carola Schmidt freut sich über die Auszeichnung der Tourist-Information Osterode: „Die Tourist-Information Osterode ist ein besonderes Beispiel im Reigen der ausgezeichneten Informationen. Um das Label „Harz Information“ zu erhalten, ist es notwendig, mit der gültigen i-Marke des DTV ausgezeichnet zu sein. Dieses Kriterium hat Osterode im laufenden Bewerbungsverfahren ebenfalls erfüllt. Beide Auszeichnungen versprechen nun eine kompetente regionale Beratung – gerade hier am Startpunkt des Harzer-Hexen-Stiegs und vieler anderer regionaler Wanderwege.“ Klaus Becker ergänzt: „Worauf wir im Harz verstärkt setzen wollen, ist Qualität – nicht nur bei den Vermietern, sondern auch bei der Beratungskompetenz. Wir freuen uns über die erfolgreiche Zertifizierung, weil sie belegt, dass wir in Osterode am Harz damit einmal mehr dem Qualitätsanspruch, der Teil unseres Leitbildes ist, gerecht werden.“ Becker sieht im Übrigen auch die im Rahmen der Fusionsdiskussion oft aufgestellte Behauptung, Osterode werde sich vom Harztourismus abwenden, entkräftet. „Wir stehen zum Harztourismus“, so der Verwaltungschef. Nicht nur durch den Umzug in die neue Touristinformation Anfang dieses Jahres sei die Bedeutung des Tourismus‘ für Osterode deutlich aufgewertet worden.

Durch verschiedene Untersuchungen ist belegt, dass Harz-Gäste mobil und umfassend interessiert sind. Nur selten bleiben sie während ihres Aufenthaltes in einem Ort. Ausflüge in die Region gehören zu Standard. Diesem Trend müssen die Partner vor Ort gerecht werden. Daher können Gäste in den zertifizierten „Harz-Informationen“ künftig eine regionale Beratungskompetenz erwarten. Dazu werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Informationen in Fachworkshops des HTV geschult. In einem einheitlichen Regalmodul im Harz-Design werden gesamtharzer Produkte des HTV ausgelegt.

Der HTV hat intensiv an der Entwicklung und Vorbereitung dieses Partnermodells gearbeitet. Dabei hat er einen Kriterienkatalog erarbeitet, den die Tourist-Informationen erfüllen müssen, um als „Harz-Informationen“ ausgezeichnet zu werden. Osterode ist nach Bad Lauterberg der zweite Ort im Südharz mit diesem Qualitätssiegel. Daneben geht es z. B. an Quedlinburg, Goslar, Hahnenklee, Schierke, Wernigerode, insgesamt zehn Städte im gesamten Harz.

Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig, bevor die Zertifizierung nach erneuter Überprüfung verlängert werden kann. Sie wird über eine Tafel an der Tourist-Information selbst, über die Printmedien des HTV und den Internetauftritt kommuniziert. So kann sich der Gast orientieren und findet in der Region den passenden Anlaufpunkt für seine Beratung.

Quelle: Stadt Osterode am Harz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis