Energiewechsel

Osterode am Harz: Galerie im Leerstand: Papierkunst …und vieles mehr

Pressemeldung vom 5. Juli 2016, 14:36 Uhr

– Leerstandsimmobilie in historischer Altstadt wird zur Galerie auf Zeit
– Kunst zum Mitmachen – Besucher können verschiedene Kunstformen ausprobieren
– Sommer-Galerie mit Kunstobjekten aus Papier, auf Papier und aus anderen Materialien
– Familien-Gewinnspiel

Leere Häuser in den Innenstädten werden gerade in kleineren Städten in ländlichen Regionen ein Problem. In Osterode am Harz hat man jetzt mit einer pfiffigen Aktion aus der Not eine Tugend gemacht: Ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in der Fußgängerzone wird während der Sommerzeit zur Galerie. Dabei gibt es nicht nur Kunst zum Anschauen – die Besucher werden ausdrücklich zum Mitmachen angeregt. Vier Künstlerinnen präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Osterode am Harz noch bis 12. August in dem Gebäude der Altstadt eine Kunstausstellung unter dem Titel „Papier in Künstlerhand …und vieles mehr „. Wie der Name schon sagt, geht es nicht nur um Papier. Gezeigt werden auch Exponate aus Filz, Glas, Keramik sowie Aquarelle. Die Künstlerinnen arbeiteten mit dem ihnen teils „unbekanntem“ Material Papier statt mit ihren sonst verwendeten Techniken und Materialien, wie Ton, Filz, Glas. Sabine Tippach ist mit Papier- und Keramik-Exponaten vertreten, Bärbel Kretzschmar mit Papier- und Filzobjekten, Christa Schmets mit Glasguss, Glasfusing und Kupferfolientechnik, Loni Goecke mit Aquarellen. Einige reizvolle Exponate entstanden durch Kombination der unterschiedlichen Materialien miteinander. Zu sehen sein werden ebenfalls Exponate der Künstlerinnen aus den vorangegangenen Kunstausstellungen „Kaleidoskop“, „4 Elemente“, „HI Heel“ in Hann.-Münden, Duderstadt und Osterode. Wer diese Kunstausstellungen verpasst hat, hat nun die Gelegenheit, auch einige dieser Exponate kennenzulernen. Zur Ende Mai im Rahmen der Vorstellung Osterodes für das „Denkmal!Kunst-KunstDenkmal!“ im nächsten Jahr stattgefundenen Exkursion präsentierte sich das Haus „Am Schilde 2″ erstmals mit einer kleinen Galerie verschiedenster Künstler. Das führte zur spontanen Idee, die Ausstellung über den Sommer fortzuführen. Gleichzeitig wird diese Kunstaustellung auch schon einen kleinen Vorgeschmack auf das nächstes Jahr im Fachwerkfünfeck stattfindende Festival bieten. Während der Öffnungszeiten von Montag bis Samstag von 11:00 bis 17:00 Uhr können die Besucher den Künstlerinnen über die Schulter schauen. Sie können sich aber auch selbst an Techniken zum Gestalten mit Papier, Ton, Glas und Aquarellfarben sammeln. Unter dem Titel “ Betrachte – suche – finde – gewinne “ haben sich die Initiatorinnen ein Gewinnspiel insbesondere für Familien mit Kindern zu den ausgestellten Exponaten einfallen lassen. Diese können Fragen zu verschiedenen Kunstobjekten beantworten. Alle richtig ausgefüllten Fragebögen werden dann am Ende des Ausstellungszeitraumes an der Auslosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Preise für Kinder vom „Der Spielzeugladen“ in der Marientorstraße und aus der Tilman-Riemenschneider-Buchhandlung im Wert von 10,00 bis 25,00 EUR. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Info Ausstellungsort Osterode am Harz, Am Schilde 2 Zeitraum 24. Juni bis 12. August 2016 Öffnungszeiten Montags bis samstags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr Eintritt Frei Kontakt Franziska Aulich, Stadtmarketing Osterode am Harz Tel. 05522 – 318-381 E-Mail: aulich@osterode.de

Quelle: Stadt Osterode am Harz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis