Energiewechsel

Oldenburg: Jugendliche zeigen das Wetter ihrer Geburtsländer im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg

Pressemeldung vom 25. Januar 2017, 16:42 Uhr

18 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-18 Jahren der Sprachlernklasse der Oberschule Ofenerdiek haben sich in den letzten zwei Wochen im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg mit dem Thema „Wetter“ beschäftigt. Im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten „MuseobilBOX – Museum zum Selbermachen“ gestalteten die Jugendlichen aus Syrien und dem Irak mit vielfältigen Materialien kleine Dioramen mit Eindrücken aus ihrer alten Heimat. Das Besondere daran: Auf einem kleinen Display werden in jeder Box auch die tagesaktuellen Wetterdaten aus den Geburtsorten der Jugendlichen angezeigt. Die Musemspädagogen Dörte Mitwollen und Christian Kohfeldt sowie der Oldenburger Verein „Kreativität trifft Technik“ und der „Förderverein internationales Fluchtmuseum“ unterstützten bei der kreativen und technischen Umsetzung. Am Samstag, den 28. Januar um 11 Uhr werden die Beteiligten die Ergebnisse im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg der Öffentlichkeit vorstellen. Im Anschluss werden die Dioramen weiterhin in der aktuellen Sonderausstellung „Alle Wetter!“ präsentiert.

Für zwei weitere Durchläufe des Projekts im März und April können sich interessierte Gruppen noch bewerben.

Zur Präsentation der Ergebnisse am 28. Januar um 11 Uhr laden wir Sie herzlich ins Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg ein! Zum Projekt:

Die MuseobilBOX ist ein Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Für das Projekt kooperiert das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg mit dem „Förderverein internationales Fluchtmuseum“ und dem Verein „Kreativität trifft Technik“. Der „Förderverein internationales Fluchtmuseum“ setzt sich als Verein für die Begegnung und den Austausch und somit für eine erfolgreiche Integration von Migranten ein, Im Verein „Kreativität trifft Technik“ führen Technikaffine und Kreativschaffende gemeinsam Projekte durch.

Quelle: Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis