Energiewechsel

Museum Industriekultur Osnabrück: Es ist geschafft!

Pressemeldung vom 11. Mai 2017, 13:54 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
am Sonntag, dem 21. Mai 2017 wird im Museum Industriekultur Osnabrück die Neue Dauerausstellung eröffnet. In der neuen Dauerausstellung des Museums Industriekultur kann der Besucher über drei Ebenen auf vielfältige Art und Weise Geschichte entdecken. Ausgangspunkt ist der Piesberg, von dem es weiter in die Stadt geht. Mittels pfiffiger Ideen, anschaulichen Modellen und aufwendigen Animationen wird die Entdeckungsreise zum Erlebnis. Was brachte die Eisenbahn den Menschen? Wer gründete die frühen Fabriken? Wie lebten die Arbeiter im 19. Jahrhundert in Osnabrück? Fragen wie diese, bleiben in der neuen Dauerausstellung nicht unbeantwortet. Und im Mittelpunkt steht die neu integrierte Kinderspur, bei der es um das Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen geht. Als Fledermaus auf Insektenjagd gehen? Kein Problem, lässt sich machen. Ein Stahlwerk in Betrieb setzen? Na klar!

In der Ausstattung auf hohem Niveau und in der Vermittlung leicht verständlich, das ist die neue Dauerausstellung, die wir Ihnen präsentieren möchten. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Idee, Konzept und einzelnen Exponaten und laden Sie ganz herzlich zu einem Pressegespräch am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 11.00 Uhr in das Museum Industriekultur Osnabrück Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171 ein.
Ihre Gesprächspartner sind
– Rolf Spilker, Museumsdirektor
– Barbara Kahlert, Kuratorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin
– Franz-Josef Hillebrandt, Vorsitzender des Kuratoriums der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung
Wir freuen uns, wenn sie diesen Termin wahrnehmen können.
Mit freundlichen Grüßen Rolf Spilker Museumsdirektor

Quelle: Museum Industriekultur Osnabrück

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis