Energiewechsel

MARIKO GmbH: Erfolgreicher VDR-Fuel Workshop in Leer und Hamburg

Pressemeldung vom 15. Oktober 2015, 08:44 Uhr

Ein Jahr nach der VDR- Veröffentlichung „Industry Guidance on Compliance with the Sulphur ECA Requirements“ und nach 10 Monaten praktischer Erfahrung der Reedereien, fand am Dienstag, den 13. Oktober in Leer sowie am Mittwoch, 14. Oktober in Hamburg ein Fuel-Workshop gemeinsam von VDR und der MARIKO GmbH statt. Rund 200 Fachleute der Mineralöl- und Motorenindustrie, der Klassifikationsgesellschaften und der Reedereien trafen sich, um Erfahrungen, aufgetretene Schwierigkeiten und Problemlösungen zu diskutieren.

Bei dem Workshop ging es um den Austausch der bisherigen Erfahrungen mit der seit dem 1. Januar 2015 vorgeschriebenen Verwendung von Brennstoffen mit niedrigem Schwefelgehalt, um die Eigenschaften von neu auf den Markt gekommenen und zukünftig einsetzbaren Brennstoffen, mit denen die Anforderungen ebenfalls erfüllt werden können sowie um die technischen Lösungsansätze der Motorenhersteller. Dazu gehört insbesondere auch verflüssigtes Erdgas (LNG) mit dessen Verwendung gleichzeitig die CO2- und Partikelemissionen reduziert werden können.

Im Anschluss an die Darstellung von Vertretern der Deutschen Schifffahrtsverwaltung zum Überprüfungskonzept nahm die Diskussion breiten Raum ein, wie die gesetzlich geforderten Brennstoffeigenschaften sichergestellt und überprüft werden können. Hier stellt sich das grundsätzliche Problem, dass Reederei und Schiffsbesatzung für die Verwendung des ordnungsgemäßen Brennstoffes verantwortlich sind, es aber bislang noch keine weltweit gültigen und bindenden Verpflichtungen für Brennstofflieferanten und Bunkerfirmen gibt.

Quelle: MARIKO GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis