Energiewechsel

Löningen: Gedenkfeier und Ausstellung zum Volkstrauertag 14.11.2010

Pressemeldung vom 8. November 2010, 15:05 Uhr

In Löningen soll am Volkstrauertag der Opfer von Gewalt und Kriegen gedacht werden. Dazu findet am Sonntag, dem 14.11.2010, um 11.30 Uhr, eine ökumenische Gedenkfeier beim Kriegerdenkmal in Löningen statt. Diese Andacht wird von der Kolpingfamilie Löningen und vom Jugendtreff Löningen gestaltet.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass anschließend die Ausstellung mit dem Thema „Gräber mahnen zum Frieden“ im Rathaus (Alter Bahnhof) besucht werden kann. Dies ist eine Wanderausstellung, die die Stadt Löningen in Kooperation mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. vom 14.11.2010 bis zum 25.11.2010 im Rathaus (Alter Bahnhof) präsentiert.

Die Wanderausstellung berichtet von den ca. 850 deutschen Kriegsgräberstätten in mehr als 45 Ländern, die vom Volksbund betreut werden. Sie berichtet auch von der aktuellen Jugend- und Friedensarbeit, die in zahlreichen Jugendcamps an den Kriegsgräberstätten stattfindet. Dort wird versucht, die Jugend der einst verfeindeten Völker über die Pflege der Gräber ihrer Vorfahren zusammenzuführen. Die Ausstellung macht deutlich, dass in einer Welt voller Kriege diese „Mahnmale zum Frieden“ einen zeitlosen Wert für die Menschen haben und für alle Zeiten bewahrt werden sollten.

Schüler des Copernicus-Gymnasiums Löningen haben im letzten Jahr Gräber von Kriegsgefallenen in Lommel gepflegt. Sie werden ihre Arbeiten im Rahmen dieser Ausstellung ebenfalls dokumentieren.

Ansprechpartner:
Stadt Löningen
Hildegard Heile
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32/94 10-19
Telefax: 0 54 32/94 10-36
E-Mail: hildegardheile@loeningen.de

Internet: www.loeningen.de

Quelle: Stadt Löningen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis