Energiewechsel

Landkreis Vechta: Unternehmen sehen Kooperationsnetz richtig aufgestellt

Pressemeldung vom 5. August 2011, 13:50 Uhr

Vertreter von rund 20 Unternehmen aus dem Landkreis Vechta waren der Einladung von Landrat Albert Focke gefolgt und trafen sich im Kreishaus, um über die erfolgreich angelaufenen Lernpartnerschaften im Kooperationsnetz Unternehmen und Schulen im Landkreis Vechta (KURSiV) sowie über die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schulen im Allgemeinen zu diskutieren. Beim Aufbau und der Entwicklung von Lernpartnerschaften handelt es sich um ein Angebot der Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta, das sich an alle weiterführenden Schulen und an alle Betriebe des Landkreises richtet. Ziel ist es, Schulen und benachbarte Unternehmen miteinander in Kontakt zu bringen und aus ihnen Lernpartner zu machen. Durch KURSiV-Lernpartnerschaften erhalten Schülerinnen und Schüler lebendige und praxisnahe Einblicke in die Wirtschaft vor Ort. Die Unternehmen profitieren, indem sie den jungen Leuten ihre Betriebe vorstellen und sich als Arbeitgeber mit vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten präsentieren können.
Zu Beginn des vergangenen Jahres war mit der ersten Partnerschaft zwischen dem St. Marienhospital Vechta und dem Gymnasium Antonianum gestartet worden, vier weitere Kooperationen folgten bisher. Für den Abschluss von Partnerschaften zwischen der Benedikt-Schule Visbek und SCHULZ Systemtechnik GmbH sowie zwischen der Realschule Dinklage und der Kreishandwerkerschaft Vechta stehen die Termine bereits fest. Drei weitere Kooperationen befinden sich in der Gründung.
Die an den bisher begründeten Partnerschaften beteiligten Unternehmen bewerteten die Zusammenarbeit mit den Schulen positiv. Sie wiesen allerdings darauf hin, dass es einer guten Begleitung bedarf, um die Kooperationen mit Leben zu füllen. Diese Begleitung sei auch erforderlich, um ein Einschlafen der Partnerschaft zu verhindern.
Mit dem Kooperationsnetzwerk Unternehmen und Schulen im Landkreis Vechta (KURSiV) soll, neben der stärkeren Verzahnung zwischen Schulen und Betrieben, auch eine Plattform geschaffen werden, auf der sich alle Akteure im Bereich „Schule & Wirtschaft“ austauschen und vernetzen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kurs-vechta.de.

Quelle: Landkreis Vechta

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis