Energiewechsel

Landkreis Peine: Landkreis und FIPS suchen Patenfamilien

Pressemeldung vom 19. August 2011, 14:44 Uhr

Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen sollen durch Paten unterstützt werden.
Anfang des Jahres haben das Jugendamt des Landkreises Peine und die gemeinnützige Fips-Peine GmbH eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Ziel ist es, Kindern psychisch erkrankter Menschen durch Kontakt zu Paten ein Stück Abstand von den Problemen der eigenen Eltern zu ermöglichen.

Um die Kinder zu entlasten und stark zu machen, brauchen Fips und das Jugendamt jedoch Verbündete.

Aus diesem Grund findet am kommenden Dienstag, 23. August, 19 Uhr, bei Fips in der Hagenstraße 8 in Peine ein Informationsabend für Personen, die an der Übernahme einer Patenschaft interessiert sind, statt. Vertreter von Fips und dem Jugendamt stehen dort für Fragen zur Verfügung, denn inzwischen suchen schon 4 Kinder dringend eine Patenfamilie.
Die Kinder sollen bei den Patenfamilien in regelmäßigen Abständen zu Besuch kommen können, um dort einen unbeschwerten Tag oder ein Wochenende zu erleben.

Die Kinder sind zwischen 4 und 18 Jahre alt und es wäre ideal, wenn im Haushalt der Paten weitere Kinder leben.
Fachlich wird das Projekt durch psychiatrieerfahrene Mitarbeiter von FIPS unterstützt. Die Patenfamilien, die Kinder und deren Eltern werden eng betreut und beraten. Die Maßnahme wird durch das Jugendamt finanziert und begleitet.

Quelle: Landkreis Peine

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis