Energiewechsel

Hatten: „Die tiefste Form von Glück bedeutet nicht Erfolg zu haben, sondern keinen zu benötigen“

Pressemeldung vom 14. April 2011, 09:40 Uhr

Unter diesem Motto zeigt die Künstlerin Birgit Waldeck aus Edewecht ihre Öl-, Aquarell- und Acrylbilder vom 15. Mai bis zum 22. Juni 2011 im Rathaus in Kirchhatten. Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, dem 15. Mai um 11.15 Uhr statt.

Die in Edewecht lebende Künstlerin Birgit Waldeck, deren Bekanntheitsgrad die Gemeindegrenzen längst überschritten hat, machte vor Jahren mit Aquarell-, Acryl- und Seidenmalerei auf sich aufmerksam. Bereits mit 15 Jahren hatte Birgit Waldeck ihr erstes Erfolgserlebnis. In der Schule, die sie seinerzeit besuchte, wurden die Schüler aufgefordert, zum Thema „Pünktlichkeit“ etwas zu malen.

Frau Waldeck beteiligte sich an diesem Wettbewerb und gewann prompt den 1. Preis. Dennoch dauerte es bis 1985, ehe sie sich verstärkt der Malerei zuwandte. Zwischenzeitlich schrieb und illustrierte sie Märchen. Zusätzlich entwarf und gestaltete sie während ihrer Zeit als Kindergartengärtnerin Marionetten, die von einer Schule im Rahmen einer Arbeitsgruppe als Anschauungsmaterial aufgekauft wurden.

1985 begann Birgit Waldeck schließlich mit der Seidenmalerei, die sie sehr intensiv betrieb. Dazu gehörte auch die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Maltechniken. Über diesen Weg fand sie den Zugang zur Aquarellmalerei, wobei sie als Unterlage sowohl Papier als auch Seide benutzt.

2006 schrieb und illustrierte sie ihr eigenes Kinderbuch. „Der Drache Rudolf“ – die Hauptfigur hat es in sich! Im Sommer 2007 hat sie zum „Tag der offenen Tür“ der Großgärtnerei zu Jeddeloh in Jeddeloh Bilder ausgestellt. Dieser Rahmen war sehr schön für ihre Blumenbilder, die wunderbar zu dem Garten passten.

Seit einigen Jahren ist sie Dozentin im Künstlerhaus auf Spiekeroog und gibt dort zweimal im Jahr Wochenendseminare von der VHS Hatten in Aquarell- und Acrylmalerei. Außerdem gibt sie ihre Erfahrungen in der Malerei – Aquarell sowie Acryl – ehrenamtlich jede Woche im „Haus der Begegnung“ in der Gemeinde Edewecht weiter. Auch Weiterbildungen stehen immer noch an. Regelmäßig nimmt sie an der Sommerakademie der Dozentin Natascha Walenwein in der „Alten Ziegelei“ in Westerholt teil, die jährlich von der VHS Wardenburg ausgerichtet wird.

Ihre Entwicklung geht in die Moderne, teilweise auch Abstrakte, was aber keineswegs die Vernachlässigung der floralen Seite in ihr bedeutet. Dabei ist es ihr sehr wichtig, auch unkonventionelle Bilder zu malen, um dem Betrachter kein unbedingt sichtbares, fast definiertes und fertiges Bild zu zeigen, sondern dass er mein oder besser sein Bild in der Betrachtung fertig stellt und so seine eigene imaginäre Sicht der gemalten Darstellung hat.

Ihre Werke stellte sie 1990 das erste Mal der Edewechter Öffentlichkeit vor. Weitere Ausstellungen, auch im Rahmen des Kunst- u. Kulturkreises Edewecht, sollten folgen. Zwischenzeitlich wurden einige ihrer Werke auch über die Region hinaus bekannt. Etwa im nordrheinischen Gebiet. Ein Wandbild, das sie für einen Freund schuf, hing mehrere Wochen in einer Berliner Galerie aus. Ihr Bekanntheitsgrad wurde im Laufe der letzten Jahre in Künstlerkreisen so groß, dass ihre Ausstellung in der Volksbank Edewecht sogar im Belser Kunstkalender, der internationale Kunstausstellungen ankündigt, Erwähnung fand.

Birgit Waldeck ist in der Gemeinde Hatten keine Unbekannte. Sie stellt bereits das 8. Mal im Rathaus in Kirchhatten aus. Seit der letzten Ausstellung im Rathaus in Kirchhatten im Jahre 2008 hat sie sich weiter mit der Kunst auseinandergesetzt. Nach Kursen in der Aktmalerei sowie umfangreicher Weiterbildung in Techniken der Malerei bei der Malerin und Dozentin Margitta Briese möchte sie sich mit neuen Bildern im Rathaus Kirchhatten der Öffentlichkeit präsentieren. Schwerpunkte ihre Arbeit sind u. a. auch in Öl- und Acrylfarbe entstandenen Landschaftsbilder.

Ihre Vorbilder sind: Cézanne, der mit einer fast spürbaren Wärme seine südlichen Landschaften gemalt hat, Macke, der es verstand Farbe und Licht als eins erscheinen zu lassen durch Farbnuancierung oder Turner, für den sie die wechselnden Formationen der Wolken für sie stets ein faszinierendes Thema waren, erfreuten das Herz.

Die Ausstellung mit Acryl-, Öl- und Aquarellmalerei von Birgit Waldeck aus Edewecht kann vom 15. Mai bis zum 24. Juni 2011 während der Öffnungszeiten des Rathauses montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr, montags bis mittwochs von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr sowie donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

15-PI-Waldeck

Quelle: Gemeinde Hatten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis