Energiewechsel

Hatten: Änderung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Rittrumer Straße

Pressemeldung vom 3. August 2011, 09:40 Uhr

Im Jahre 2008 wurde die Rittrumer Straße vom Ortsausgang bis zur Kreuzung „Neuhatter Straße“ neu ausgebaut. Das damalig vorhandene Natursteinpflaster konnte für drei Fahrbahneinengungen verwendet werden.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass durch die bestehende Anordnung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h der Geräuschpegel durch die Fahrbahneinengungen mit dem Natursteinpflaster störend ist. Aus diesem Grunde hat man sich dazu entschlossen, die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h herabzusetzen, was zur Folge hat, dass auch die vorfahrtregelnden Verkehrszeichen an den Fahrbahneinengungen weggenommen werden können. Man erhofft sich hierdurch eine Verringerung des Geräuschpegels.

Quelle: Gemeinde Hatten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis