Energiewechsel

Hatten: Am 24. Juni 2012 findet der Tag der Architektur statt

Pressemeldung vom 8. Juni 2012, 10:57 Uhr

Hier wird ein Überblick über die Arbeit von Architekten, Innen-, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern präsentiert. Neben Einfamilienhäusern, Gewerbebauten, Garten- und Parkanlage, Bürogebäuden, Läden und Arztpraxen werden auch kommunale Gebäude präsentiert. 121 Objekte an 50 Orten werden vorgestellt.

Die Gemeinde Hatten hat sich mit den in den Jahren 2009 bis 2011 durchgeführten Maßnahmen im Rahmen der Sanierung und des Rückbaus der Waldschule Hatten in Sandkrug beworben und wurde von einem Auswahlgremium der Architektenkammer Niedersachsen für den Tag der Architektur nominiert. Interessierte können die Waldschule somit am Sonntag, dem 24. Juni von 11 bis 17 Uhr besichtigen. Um 11.00 Uhr, 12.30 und 14.00 Uhr bieten die ArchitektenFührungen in der Schule an. In den Bürger-Service-Büros der Gemeinde in Sandkrug und Kirchhatten liegen Broschüren aus, in denen alle in Niedersachsen und Bremen zu besichtigenden Objekte aufgeführt sind.

Der Rückbau und die Sanierung der Waldschule erfolgten in 2 Bauabschnitten.Im ersten Bauabschnitt wurde die ehemalige Turnhalle saniert und zu einer Aula umgebaut. Auf dem Dach der Aula wurde in Zusammenarbeit mit der EWE eine integrierte Photovoltaikanlage installiert. Vor der Aula wurde der vorhandene Schulhof neu angelegt. Der zweite Bauabschnitt begann mit dem Abbruch der bisherigen Aula einschließlich der angrenzenden Klassenräume. In einem Neubau wurden dann eine Mensa und eine Ausgabeküche errichtet sowie Klassenräume und ein Textilraum im Obergeschoss. Der Chemieraum wurde komplett saniert und nach neuestem Standard ausgestattet. Es entstand außerdem ein neuer Schulhof.

Durch die Maßnahmen wurden nebenbesseren Unterrichtsbedingungen auch eine deutliche Reduzierung der Energieverbräuche und ein positiver Beitrag zum Klimaschutz durch die Nutzung regenerativer Energien, (Photovoltaikanlage, Beheizung des Gebäudes mit Biogas über ein Blockheizkraftwerk erreicht).

Quelle: Gemeinde Hatten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis