Energiewechsel

Göttingen: Wohnstilbefragung / Schreiben an 5.000 Göttinger Haushalte

Pressemeldung vom 5. Juni 2012, 10:20 Uhr

Wer möchte wo und wie wohnen? Innenstadtnah im sanierten Altbau oder doch am Stadtrand im Eigenheim? Die Wohnstilbefragung der GEWOS GmbH im Auftrag der Stadt Göttingen geht genau diesen Fragen nach, um fundierte Informationen zu den individuellen Wohnwünschen der Göttinger Bürger/innen zu erhalten. Mehr als 5.000 Göttinger Haushalte, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, werden ab Mitte Juni 2012 im Rahmen der Wohnstilbefragung angeschrieben. Für aussagekräftige Ergebnisse bedarf es vor allem einer regen Teilnahme der Bürger/innen.
Um auf lange Sicht ein an den Wünschen der Bürger/innen der Stadt entsprechendes Wohnungsangebot zu gewährleisten, hat die Stadt Göttingen das GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung beauftragt, eine Befragung der Göttinger Haushalte durchzuführen. Die Antworten dienen als wichtige Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Stadtentwicklung – sowohl bei der Ausweisung neuer Wohngebiete als auch bei konkreten Bauprojekten. Wichtig ist, dass möglichst viele Bürger/innen an der Befragung teilnehmen, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.
Am 13. Juni 2012 beginnt die schriftliche Befragung. Dazu werden Fragebögen mit rund 30 Fragen an die Haushalte verschickt. Ziel ist es, die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse der Einwohner/innen Göttingens zu erforschen. Dabei geht es sowohl um die Wohnung selbst als auch um das Wohnumfeld. Erfragt werden Informationen zu Wohnbedürfnissen u.a. in Bezug auf Wohnungsgröße, Ausstattung, Wohnlage, Baustil und Infrastruktur.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis