Energiewechsel

Göttingen-Weende: „Reifende Jugend“

Pressemeldung vom 5. Juli 2011, 13:30 Uhr

Donnerstag, 7. Juli 2011, 19:00 Uhr, Großer Vortragssaal im Haus 6 (Geriatrie)

4. Stock (mit dem Fahrstuhl erreichbar) Der Eintritt ist frei. Gäste sind willkommen.

„Reifende Jugend“ ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1955 mit Maximilian Schell, Charles Brauer und Hansgünther Hennigs. Der Film ist im Filmatelier Göttingen gedreht worden und spielt hauptsächlich in der Brüder-Grimm-Schule in der Robert-Koch-Straße in Göttingen.

Zum Inhalt: Der Primaner Sengebusch liebt seine Mitschülerin Regine Albing. Das Mädchen aber fühlt sich zu ihrem Lehrer, dem ruhigen, verantwortungsbewussten Dr. Crusius, , hingezogen. Als Sengebusch kurz vor dem Abitur erfährt, dass Dr. Crusius Regine nach der Abschlussprüfung heiraten möchte, versucht er wütend und enttäuscht den Lehrer zu erpressen und die Prüfungsarbeiten zu stehlen. Doch der Direktor regelt die Sache, so dass Sengebusch knapp aber gerecht das Abitur besteht.

Die Film-Vorführung wird ehrenamtlich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Evangelischen Krankenhauses Göttingen-Weende organisiert.

Quelle: Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis