Energiewechsel

Göttingen: Verwaltungsausschuss – Möbel Finke – Altes Rathaus

Pressemeldung vom 5. April 2011, 11:37 Uhr

Eine interfraktionelle Verständigung zum weiteren Vorgehen wegen des Ansiedlungsinteresses der Firma Möbel Finke aus Paderborn ist in der Sitzung des Verwaltungsausschusses der Stadt Göttingen am Montag, 4. April 2011, herbeigeführt worden. Eine Entscheidung darüber sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, waren sich die Ausschussmitglieder einig. Ob das vom Unternehmen geplante dreigliedrige Einkaufszentrum mit 46.000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf der Gewerbefläche an der Hermann – Kolbe – Straße ohne negative Auswirkungen auf die Göttinger Einzelhandelsstruktur realisiert werden könne, soll im Rahmen der in diesem Jahr ohnehin anstehenden Aktualisierung des Göttinger Einzelhandelskonzeptes untersucht werden.

Die Gespräche mit dem Unternehmen sollen erst nach Vorliegen des Gutachtens wieder aufgenommen werden. Oberbürgermeister Wolfgang Meyer wird die Finke – Geschäftsführung entsprechend unterrichten.

Einigung wurde am Montagabend auch zur künftigen Barrierefreiheit im Alten Rathaus erzielt. Noch in diesem Jahr sollen die Erweiterung des bestehenden Aufzugs in die Rathaushalle möglichst mit einem Ausgang zur südöstlichen Treppe und die behindertengerechte Sanierung der WC – Anlagen erfolgen. Der Standort für eine weiterführende Aufzugsverbindung zu den Ausstellungsräumen im 1. Obergeschoss, die in jedem Fall 2012 realisiert wird, ist noch einmal Gegenstand von Untersuchungen durch die Bauverwaltung.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis