Energiewechsel

Göttingen: Oberbürgermeister ruft zur Beteiligung an der Wahl des Integrationsrates auf

Pressemeldung vom 4. Juni 2012, 15:38 Uhr

Oberbürgermeister Wolfgang Meyer hat zu einer möglichst hohen Beteiligung an den Wahlen zum Integrationsrat Göttingen am 17. Juni 2012 aufgerufen. Dann werden die insgesamt elf Mitglieder des Gremiums gewählt, die rund 24.000 Menschen mit Migrationshintergrund repräsentieren sollen. Die Wahl findet nach Angaben der Stadtverwaltung zwischen 8.00 und 18.00 Uhr in vier Wahllokalen in der Innenstadt (Neues Rathaus), Geismar (Martin-Luther-King-Schule), Grone (Erich-Kästner-Schule und Weende (Hainbundschule) statt.
Der Integrationsrat ist nach den Worten Meyers eine wichtige Einrichtung, die die Interessen der in Göttingen lebenden Migrantinnen und Migranten gegenüber der Öffentlichkeit und damit auch gegenüber der Politik und Verwaltung vertrete. Eine hohe Wahlbeteiligung stärke das Mandat des Integrationsrates, wenn er sich als religionsübergreifendes und multi-ethnisch ausgerichtetes Gremium für die Belange der Migrantinnen und Migranten stark mache.
In seinem Aufruf machte der Oberbürgermeister auch auf die Diskussion mit den Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Integrationsrat aufmerksam, die unter dem Titel „Ziele und Aufgaben der kommunalen Interessenvertretung in Göttingen“ am Donnerstag, 7. Juni 2012, um 19.00 Uhr im Ratssaal im Erdgeschoss des Neuen Rathauses beginnt.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis