Energiewechsel

Göttingen: OB sieht universität „gut aufgestellt“

Pressemeldung vom 18. Juni 2012, 08:20 Uhr

Oberbürgermeister Wolfgang Meyer hat das Abschneiden der Georg-August-Universität in der Exzellenzinitiative des Bundes zwar bedauert, sieht aber keinen Anlass für Pessimismus. Die Georg-August-Universität habe die letzten Jahre durch Umsetzung ihres Zukunftsprogramms bestens genutzt, erklärte er in einer ersten Stellungnahme am Freitag, 15. Juni 2012. Sie sei Dank Investitionen in den Hochschulbau und durch Schaffung neuer wissenschaftlicher Arbeitsplätze gut aufgestellt und müsse weder national noch international den Wettbewerb scheuen.
Ein Erfolg im Exzellenzwettbewerb wäre zwar die Krönung des Jubiläumsjahres geworden, meinte der Oberbürgermeister, aber auch ohne Elitestatus seien das weltweite Ansehen der Georg-August-Universität und die Leistungen der Hochschule ungeschmälert. „Gemeinsam werden Universität und Stadt dafür sorgen, dass die Qualitäten des Hochschul- und Wissenschaftsstandortes Göttingen weiter steigen.“

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis