Energiewechsel

Göttingen: Kommunalwahlen 2011 – Briefwahl beginnt

Pressemeldung vom 17. August 2011, 16:23 Uhr

Die Wahlbenachrichtigungen für die Wahl zum Rat der Stadt, zu den Ortsräten, zur Landrats- und zur Kreiswahl am 11. September 2011 werden in der Stadt Göttingen seit 10. bis spätestens 19. August 2011 per Post an die Wahlberechtigten zugestellt. Die Wahlbenachrichtigung informiert über die Eintragung in das Wählerverzeichnis und das zuständige Wahllokal. Nur wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann an der Wahl teilnehmen. Wer glaubt, wahlberechtigt zu sein, aber bis zum 19. August 2011 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich möglichst umgehend mit dem Fachdienst Statistik und Wahlen der Stadt Göttingen unter den Göttinger Rufnummern 0551/400-2925 und 2926 in Verbindung setzen.

Im Briefwahlbüro der Stadt Göttingen im 4. Obergeschoss des Dienstgebäudes Reinhäuser Landstraße des Neuen Rathauses kann ab sofort auch direkt gewählt werden. Wahlberechtigte können bei Vorlage eines Personaldokumentes mit Lichtbild schon jetzt ihre Stimmen abgeben. Wahlkabinen und Wahlurnen stehen dafür bereit. Es beschleunigt die Ausgabe der Briefwahlunterlagen, wenn die ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte vorgelegt wird.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Briefwahl-Antrag zu stellen:

schriftlich mit Hilfe der Wahlbenachrichtigung (Antrag auf der Rückseite ausfüllen) oder mit Briefwahlantrag zum Ausdrucken (PDF-Dokument) im Wahl-Portal der Stadt Göttingen;

schriftlich durch einen formlosen Brief unter Angabe der persönlichen Daten;
persönlich im Briefwahlbüro mit Personaldokument und möglichst mit Wahlbenachrichtigungskarte;

online mit Online-Antrag ab 15.08.2011 im Wahl-Portal der Stadt Göttingen

Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dazu berechtigt zu sein. Die Briefwahlunterlagen werden durch die Post zugestellt oder durch Boten überbracht.

Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für eine andere Person ist nur möglich, wenn die Berechtigung zum Empfang der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt. Das muss der Gemeindebehörde vor Empfang der Unterlagen schriftlich zu versichert werden

Das Briefwahlbüro des Fachdienstes Statistik und Wahlen befindet sich im Neuen Rathaus, Hiroshimaplatz 4, im Nebengebäude, im 4. Obergeschoss. Die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen ab sofort zu folgenden erweiterten Öffnungszeiten bereit:

Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 15.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr

Für das Gebiet der Stadt Göttingen sind für die anstehenden Wahlen 20 verschiedene Stimmzettel gedruckt worden. Die Wahlberechtigten erhalten bis zu vier Stimmzettel. Die Muster der Stimmzettel für die Rats- und Ortsratswahl in der Stadt Göttingen können im Wahl-Portal eingesehen werden (Kommunalwahl > Stimmzettel).

Weitere Informationen – auch zur Briefwahl – finden sich unter www.wahlen.goettingen.de

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis