Energiewechsel

Göttingen: Dickes Lob für Sparkassen-Arena von der Beko BBL

Pressemeldung vom 19. August 2011, 13:34 Uhr

Volles des Lobes über die neue Sparkassen-Arena in Göttingen haben sich der Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga (BBL) GmbH, Jan Pommer, und der Leiter Sport der Beko BBL, Jens Staudenmayer, geäußert. Ihr Schreiben zur Übersendung des Abnahmeprotokolls als Spielstätte der BG Göttingen in der Basketball- Bundesliga verbinden die beiden Basketball-Manager mit einem ausdrücklichen Glückwunsch für die erfolgreiche Beteiligung an der Umsetzung des Hallenprojektes.
Die Leistung aller – egal ob ehrenamtliche Helfer, beauftragte Firmen, Architekten, öffentliche Stellen und nicht zuletzt die beteiligten Sponsoren – verdiene größten Respekt, heißt es in dem Brief an die Starting Five GmbH. Hier sei ganz hervorragende Arbeit geleistet worden, zumal sowohl der eigentliche Zweck der Halle für den Schulsport als auch die Beko BBL-Standards erfüllt worden seien. Besonders erfreut sei man über das stets offene Ohr und den kooperativen Umgang gewesen, wenn es um die Umsetzung von Auflagen gegangen sei.
Der Bau der Sparkassen-Arena durch die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) wurde u.a. aus der Stadt Göttingen zugeteilten Mitteln des Konjunkturprogramms II finanziert. Die Halle wird Anfang September offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Oberbürgermeister Wolfgang Meyer, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der GoeSF:“ Auf dem Schützenplatz ist eine vor allem für den Schul- und Vereinssport exzellente neue Sportstätte entstanden. Das Schreiben der Beko BBL bestätigt uns, dass diese Beurteilung vorbehaltlos auch für die Belange der BG Göttingen und ihr Bundesligateam gilt.“

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis