Energiewechsel

Göttingen: Ausbau des Knotenpunkts in Grone fängt an

Pressemeldung vom 28. April 2011, 16:46 Uhr

Mit vorbereitenden Arbeiten für den Ausbau des Knotenpunktes Kasseler Landstraße / Otto – Brenner – Straße / Siekhöhenallee wird am Montag, 2. Mai 2011, begonnen. Bis zum 6. Mai geht es dann zunächst um die Einrichtung der Baustelle und den Rückbau von Verkehrsinseln. Die eigentlichen Ausbauarbeiten, die bis Ende November 2011 andauern werden, starten am 9. Mai 2011.

Vorgesehen sind sechs Bauphasen. In den ersten drei Kalenderwochen steht der Rückbau der Fahrbahnteiler des Knotenpunktes im Vordergrund. Die Lichtsignalanlage wird auf Baustellenbetrieb umgerüstet. Der Rad- und Gehweg auf der Südseite der Bundesstraße 3 wird dann gesperrt. Etwa ab Anfang Juni setzen die rund neunwöchigen Arbeiten auf der Ostseite des Knotens ein. Dann stehen die freien Rechtsabbieger aus der Siekhöhenallee in Richtung Stadt und stadtauswärts in Richtung Otto – Brenner – Straße nicht mehr zur Verfügung.

Über den weiteren Baufortgang und die damit verbundenen Veränderungen für die Verkehrsführung wird rechtzeitig informiert.

Die Gesamtkosten für den mehrmonatigen Kreuzungsausbau belaufen sich auf 1,8 Millionen Euro.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis