Energiewechsel

Göttingen: Anka Zink kommt zum kultursommer

Pressemeldung vom 10. August 2011, 14:57 Uhr

Am Sonntag, 14. August 2011 um 20.00 Uhr zum Abschluss der Alten Rathaus Reihe gibt es einen unterhaltsamen Exkurs über Fluch und Segen der modernen Kommunikationsgesellschaft mit der Kabarettistin Anka Zink. „Sexy ist was anderes“ ist der Titel ihres neuen Programms. Fummeln war früher, heute ist Twittern. Haben Sie noch ein Leben in „realtime“, oder findet ihre private und berufliche Realität eher „digital“ statt? Der Vorverkauf von Karten zum Preis von 16, bzw. 13, Euro in der Tourist-Information läuft.

Was früher Familie hieß, buchstabiert sich inzwischen längst „Community“.
Statt zum Klatsch im Treppenhaus, treffen wir uns im Chatroom. Wer nervt, wird einfach per Mausklick gelöscht. Sauber, geräuschlos und kostenneutral. Welch schöne neue Beziehungswelt! Digital und unverbindlich. Für Mitmenschlichkeit bleibt wenig Zeit, weil uns die elektronische Gerätewelt auf Trapp hält: Mit Highspeed geht’s durch die Kinderzimmer der Generation Spielkonsole. Es gibt Freunde zum Downloaden und Partnerleasing. Cyber-Petting mit Twitter-Wesen ist in! Der Best-ager redet nicht über Kukident, sondern der Rentner von heute fachsimpelt über die brandneuen Apps seines iPad: Die Lesebrille zum Runterladen. Das neue Programm von Anka Zink lädt alle Bewohner der internetten Hausgemeinschaft (lat. familia) zum gemeinsamen Plausch am virtuellen Lagerfeuer. Loggen auch Sie sich ein! Wir zeigen Ihnen den Weg zur Escapetaste.

„….Anka Zink überzeugt durch Ihre schauspielerischen Fähigkeiten, schelmischen Witz und Einfallsreichtum. Agil und komödiantisch findet sie gelungene Vergleiche für die bisweilen bizarr anmutende Technikwelt. Wohl so manchen Zuschauer wird sie aus der Seele gesprochen haben, wenn die Soziologin von den verlorenen Stunden berichtet, die Sie mit dem Programmieren zahlreicher Geräte verbringt. Viele Lacher erntete Sie mit ihrer Nummer über das „Latin Lover“ Navigationsgerät.“ Bonner Rundschau.

Ausführliche Informationen unter www.kultursommer.goettingen.de<http://www.kultursommer.goettingen.de>.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis