Energiewechsel

Göttingen-Weende: Niedersächsischer Reizdarmtag

Pressemeldung vom 13. März 2017, 14:47 Uhr

Arzt-Patienten-Seminar zum Thema Reizdarm im EKW

Das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende lädt im Rahmen des Niedersächsischen Reizdarmtages zu einem Arzt-Patienten-Seminar ein.

Montag, 13. März 2017, 18.30 – 20.45 Uhr

Referenten: ? Prof. Dr. Stephan Hollerbach, Chefarzt Gastroenterologie, Allgemeines Krankenhaus Celle

? Prof. Dr. Michael Karaus, Chefarzt Innere Medizin, Evangelisches Krankenhaus Göttingen- Weende

? Prof. Dr. Ahmed Madisch, Chefarzt Gastroenterologie und Interventionelle Endoskopie, Klinikum Siloah Hannover

? Christina Sittig-Gebhardt, Ökotrophologin, Göttingen

? Petra A. Ilgenstein, 2. Vorsitzende der MAGDA (Informationsforum für Magen-Darm- Erkrankungen der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität)

Veranstaltungsort: Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende, An der Lutter 24, 37075 Göttingen Haus 6, 4. OG, Seminarraum 1 (mit dem Fahrstuhl erreichbar)

Eintritt frei!

Der Reizdarm – was ist das eigentlich? Es wird geschätzt, dass rund sieben Prozent der deutschen Bevölkerung am Reizdarm bzw. am sogenannten Reizdarmsyndrom (RDS) leiden. Das sind mehr als fünf Millionen Menschen. Das RDS ist damit eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und verursacht bei den Betroffenen einen hohen Leidensdruck. Auch wenn die Diagnose organische Ursachen ausschließt, gibt es immer mehr Erkenntnisse zur Entstehung der Erkrankung. Zudem sind neue Optionen zur Behandlung des Reizdarmsyndroms mit Medikamenten, alternativen Methoden oder Ernährungsumstellungen dazugekommen. Diese Themen sind Inhalt des Niedersächsischen Reizdarmtags, der am 13. März im Evangelischen Krankenhaus in Göttingen stattfindet und sich an Betroffene wendet.

Quelle: Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis