Energiewechsel

Göttingen: Vorverkauf für das Figurentheaterfestival beginnt

Pressemeldung vom 10. Dezember 2012, 15:46 Uhr

Der Vorverkauf für die 28. Göttinger Figurentheatertage In der Zeit vom 09. bis 24.Februar 2013 beginnt am Montag, 17. Dezember 2012. Dieses besondere Festival ist seit Jahren fester Bestandteil des Göttinger Kulturlebens und weit über die Region hinaus bekannt geworden.
Für alle Veranstaltungen im Alten Rathaus, Lumiere, APEX, Goethe-Institut, in der Kleinkunstbühne Geismar, der Reformierten Kirche und im GDA-Wohnstift erfolgt der Vorverkauf in der Tourist-Information Göttingen, Altes Rathaus, Markt 9, Tel 0551 / 499 80 31.Buchungen sind auch über www.reservix.de möglich. Karten für die Inszenierung „Krabat“ gibt es an der Kasse des Jungen Theaters, Tel 0551 / 49 50 15, für die Aufführung „Teatro Delusio“ an der Kasse des Deutschen Theaters, Tel 0551 / 49 69 11. Für Kindergärten und Schulklassen ist eine Vorbestellung im Fachdienst Kultur unter der Rufnummer 0551 / 400 2475 erforderlich.
Der Fachdienst hat 15 renommierte Bühnen aus dem gesamten Bundesgebiet eingeladen, die in 30 Aufführungen Kindern und Erwachsenen die Vielfalt dieser besonderen Theaterform zeigen werden. Viele bekannte Bühnen, aber auch neue Gäste gestalten das Programm. Mit dabei sind u.a. das Theater auf der Zitadelle (Berlin), das Puppentheater Gugelhupf (Gernsbach), das Theater Wilde und Vogel (Leipzig), das Figurentheater Marmelock (Hannover), das Seifenblasen Figurentheater (Meerbusch) und das Theater Salz und Pfeffer (Nürnberg).Z um Abschluss des Festivals gastiert die Familie Flöz (Berlin) mit der Inszenierung „Teatro Delusio“ im Deutschen Theater – eine Inszenierung auf Weltklasse – Niveau.
Das Festival findet an acht Veranstaltungsorten im gesamten Stadtgebiet statt. Weitere Informationen gibt es unter www.figurentheatertage.goettingen.de. Programmhefte und Plakate sind beim Fachdienst Kultur der Stadt sowie in den Vorverkaufsstellen und vielen Kultureinrichtungen erhältlich.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

nid: 569 | sid: 463

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis