Energiewechsel

Göttingen: Richtig heizen mit Holz!

Pressemeldung vom 14. Dezember 2012, 13:36 Uhr

Kostenlose Broschüre steht an zahlreichen Abholstellen bereit. Göttingen. Die Vereine Energieagentur Region Göttingen und Treffpunkt Energie haben heute die gemeinsam erarbeitete Broschüre „Richtig heizen mit Holz“ vorgestellt. Interessenten können die kostenlose Broschüre an diversen Standorten in der Region Göttingen abholen. „Wir wollen nah beim Verbraucher sein, wobei uns Dorfläden, Ofen- und Holzhändler, Energieberater, Forstämter und kommunale Verwaltungen unterstützen.“, so Winfried Binder, Netzwerkmanager der Energieagentur. Auf der Kreiskarte unter www.energieagentur-goettingen.de finden die Verbraucher die Abholstelle in ihrer Nähe Zum Anliegen der Broschüre erklärt Binder weiter: „Das Heizen mit Holz liefert eine angenehme Raumwärme. Damit es gleichzeitig auch effizient und umweltfreundlich sein kann, muss man allerdings Einiges beachten: „Monika Mengert, Treffpunkt Energie e.V. ergänzt: „Dazu gehören eine effiziente Anlage, das richtige Holz und die richtige Bedienung. CO2- neutral ist nur die Verbrennung von trockenem Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.“ Holzheizungen haben auch in der Region Göttingen eine lange Tradition. Mit moderner Technik ist es heute jedoch möglich, die im Holz gespeicherte Energie besser auszunutzen. Dennoch gibt es nach wie vor deutliche Qualitätsunterschiede. Die Broschüre weist insbesondere auf das Zusammenspiel zwischen einem passenden Holz-Heizungssystem, hochwertigen Brennstoffen und der richtigen Bedienung hin. Es werden unterschiedliche Öfen und Anlagen für Scheitholz oder Pellets erläutert. Der Vorteil einer Holzheizung liegt in der neutralen Klimabilanz. Dennoch muss man die Emissionen anderer Schadstoffe im Blick haben und auf einen effizienten Betrieb achten, da der nachwachsende Brennstoff ökologische Grenzen hat. Nach Angaben der Energieagentur könne nur mit einem ausgewogenen Mix aller regenerativen Energien das Ziel der Vollversorgung verwirklicht werden. So würden sich spezifische Vor- und Nachteile in einem nachhaltigen Energiesystem ausgleichen. Erarbeitet wurde die Broschüre gemeinsam im Netzwerk Regenerative Energien der Energieagentur. Die SHK-Innung Südniedersachsen, die Schornsteinfeger der Kreisgruppe Göttingen, das Kompetenzzentrum 3N und der Deutsche Energieholz und Pellet-Verband haben mitgewirkt. Dankbar zeigte sich Binder gegenüber seinen Mitstreitern: „Es ist bemerkenswert, mit welchem Herzblut die Broschüre erarbeitet wurde und nun verteilt wird.“ Der Mitherausgeber Treffpunkt Energie betreibt im Holzhof Göttingen eine Ausstellung, in welcher die Verbraucher Holzheizsysteme verschiedener Hersteller sehen, anfassen und auch im Betrieb erleben können.

Quelle: Energieagentur Region Göttingen e.V.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis