Energiewechsel

Göttingen: Ratssitzung am 13. Dezember

Pressemeldung vom 5. Dezember 2013, 09:49 Uhr

Vier neue Anträge aus den Reihen von Fraktionen und Gruppe stehen auf der Tagesordnung der 20. Sitzung des Rates der Stadt, die am Freitag, 13. Dezember 2013, um 16.00 Uhr im Ratssaal im Erdgeschoss des Neuen Rathauses beginnt und möglichst nicht später als 18.00 Uhr für eine Einwohnerfragestunde unterbrochen wird.
Dabei geht es in einer gemeinsamen Initiative um „2014 – Ausbruch des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren“ sowie um die „Förderung der Lokalen Demokratie mit Mitteln des eGovernments“ (Bündnis 90 / Die Grünen), um eine „offenen Standortdiskussion für die dritte IGS in Göttingen“ und um „Kein Singen von nationalsozialistischen Liedtexten durch Göttinger Burschenschaften“ (beide GöLinke-Ratsfraktion).
Zu weiteren Themen der Sitzung zählen u.a. die Regelung zum Finanzausgleich mit dem Landkreis 2014, die Fortsetzung des Alkoholverbots in der Nikolaistraße, die Fortentwicklung des städtischen Busliniennetzes und das neue Einzelhandelskonzept sowie die Einrichtung einer Ganztagsschule an der Lohbergschule, die Stammkapitalerhöhung bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung und die neuen Grundsätze zur Verleihung von Ehrungen.
Beschlossen werden soll außerdem über die Bevorratung von Flurstücken als Ersatzland für Logistikflächen, die Änderung der Marktgebühren-, der Friedhofsgebühren- und der Friedhofssatzung sowie über den Wirtschaftsplan 2014 der Göttinger Entsorgungsbetriebe.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis