Energiewechsel

Göttingen: Nachrichten aus der Stadtbibliothek

Pressemeldung vom 25. Juli 2016, 14:12 Uhr

Poetry Slam fällt aus

„texten, schreiben, slammen“: Der fünfstündige Workshop mit dem bekannten Poetry Slammer – Tobias Kunze am Dienstag, 26. Juli 2016, muss ausfallen. Eventuell gibt es einen neuen Termin in den Herbstferien.

Doppelklick – Internet für Senioren

Am Montag, 01. August 2016, bietet der „Treffpunkt Doppelklick“ von 10.00 bis 12.00 Uhr Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, das Internet mit seinen vielfältigen Angeboten zu nutzen. Im 1. Obergeschoss der Stadtbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8 helfen in diesen zwei Stunden ehrenamtlich arbeitende Seniorinnen und Senioren bei Problemen und Fragen weiter. Einzige Voraussetzung sind unbedingt erste praktische Erfahrungen im Internet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos.

Garn und Geschichten

Am Dienstag, 02. August 2016 , geht es in der Stadtbibliothek von 10.00 bis 12.00 Uhr um „Garn und Geschichten“. Treffpunkt ist der Lesesalon im 1. Obergeschoss der Stadtbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8. Der Eintritt ist frei.

Wer seine Stricksachen mitbringt, bekommt professionelle Tipps von Maria Gerl-Plein, die sich ehrenamtlich zur Verfügung stellt. Vorgelesen wird dieses Mal aus den Reihen der Teilnehmerinnen.

Tablet- und Smartphone-Treff

Der Tablet- und Smartphone-Treff bietet Hilfe zur Selbsthilfe für Anfänger/innen und Fortgeschrittene in der Zweigstelle Grone der Stadtbibliothek, Heinrich-Warnecke-Str. 6a, Gotmarstraße 8. Eintritt frei. Am Dienstag, 02. August 2016, gibt es von 11.00 bis 12.00 Uhr Hilfestellung beim Einrichten der Geräte. Die Teilnehmer/innen können aber auch selbst Apps vorstellen, eigenes Wissen weitergeben und Informationswünsche äußern. Selbstverständlich beantwortet die Mitarbeiterin der Stadtbibliothek weiterhin die Fragen rund um die Onleihe, E-Books, E-Book-Reader und Pressreader.

Vorlesesommer – Ein Haus für den Bären

Gabi Rottkord und Karin Steinfeld lesen am Mittwoch, 3. August 2016, ab 16.00 Uhr für Kinder ab vier mit Begleitung am Spielschiff am Kiessee. Unter dem Motto: „Kinder, Kinder, da ist ja der Bär los“, präsentieren die Stadtbibliothek und der Fachbereich Jugend zum 13. Mal ihre Sommeraktion umsonst und draußen – vorgelesen auf dem Spielplatz. Eine Sitzunterlage sollte dabei sein. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine kleine Mitmach-Aktion. Die Aufsichtspflicht obliegt auch während der Veranstaltung den Erziehungsberechtigten.

Zum Inhalt: Sechs Tiere, von der Maus bis zum Wildschwein, leben friedlich zusammen im Geäst eines Baobab-Baumes. Jedes Tier hat darin eine für seine Art angemessene Unterkunft. Unruhe entsteht, als eines Tages ein Bär am Stamm liegt und nicht weiß, wo er wohnen soll.

5vor11 im Lesesalon

In der Reihe „5vor11 im Lesesalon“ liest Charlotte Lammers am Donnerstag, 04. August 2016, ab 10.55 Uhr in der Stadtbibliothek Göttingen aus „Innenansichten eines Artgenossen“ von Hoimar von Ditfurth. Treffpunkt ist der Lesesalon im 1. Obergeschoss der Stadtbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8. Der Eintritt ist frei.

Von Ditfurth zeichnet mit spitzer Feder im Gerüst einer Autobiographie ein umfassendes Bild von Gesellschaft und Zivilisation, spickt Anekdoten seines ereignisreichen Lebens mit wissenschaftlicher Grundlagenforschung und hält vor allem auch mit seiner eigenen Meinung nicht hinterm Berg. Hoimar von Ditfurth, Jahrgang 1921, war Professor für Psychiatrie und Neurologie und Wissenschaftspublizist. Er verstarb 1989.

Vorlesen in der Zweigstelle Geismar

Am Donnerstag, 04. August 2016, liest William Merscheid in der Zweigstelle Geismar der Stadtbibliothek (Kerllsgasse 2) aus „Bist du müde, kleines Muffelmonster? “ von Julia Boehme und Franziska Harvey. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr und richtet sich an Kinder ab vier. Der Eintritt ist frei.

Zum Inhalt: Das kleine Muffelmonster ist wieder mal schlecht gelaunt und will von Moritz zu Bett gebracht werden. Da muss Moritz sich an alle Einschlaftricks von Mama erinnern. Doch Monster haben besondere Wünsche.

Literaturkreis Grone

Am Freitag, 05. August 2016, trifft sich der Literaturkreis Grone um 11.00 Uhr in der Zweigstelle der Stadtbibliothek in Grone, Heinrich-Warnecke-Straße 6a. Der Eintritt ist frei. Unter der Leitung von Hartmut Wille wird der Roman „Bretonische Verhältnisse“ von Jean-Luc Bannalec besprochen.

In einem pittoresken Künstlerdorf in der Bretagne wird ein Hotelier ermordet. Dabei hätte der über 90jährige sowieso nur noch wenige Tage zu leben gehabt. Kommissar Dupin ermittelt und fördert Geheimnisvolles zutage.

Vorlesen am Samstag mit „Gesucht! Henri der Bücherdieb“

Am Samstag, 06. August 2016, liest Christa Ahrendt ab 11.00 Uhr in der Reihe: „Kommt, wir lesen euch vor“ aus „Gesucht! Henri der Bücherdieb“ von Emily MacKenzie. Eltern und Kinder treffen sich in der Kinderbibliothek im 1. Obergeschoss der Stadtbibliothek, Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8. Der Eintritt ist frei.

Zum Inhalt: Alle Hasen lieben Karotten und Salat. Nur Henri nicht, er liebt Bücher. Und zwar so sehr, dass er sie in fremden Häusern stibitzt. Als Arturs Lieblingsbuch fehlt, macht er sich auf die Suche nach dem Bücherdieb.

„Zusammen lesen – zusammen leben“ / Bücherkisten für Geflüchtete

Für jede Zweigstelle der Stadtbibliothek konnte jetzt eine Vorlese- und Erzählbox „Zusammen lesen – zusammen leben“ angeschafft werden. Die Boxen, die jeweils 29 Titel für Kinder im Alter bis 12 Jahre enthalten, sind für Aktionen mit Kindern gedacht, die neu in Deutschland sind. Die Medien können als ganze Kiste z.B. für den Unterricht entliehen werden oder auch einzeln für Gespräche oder persönliche Kontakte.

Besonders geeignet sind diese Titel für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe.

In den Kisten befinden sich Wimmelbücher, Bilderbücher mit keinem, wenig und einfachem Text, Lieder- und Reimbücher mit Audio-CD, ein Bildkartenset sowie Kinderlexika mit hohem Bildanteil sowie zusätzliches Material mit Tipps und Ideen bei der Betreuung von Flüchtlingskindern.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis