Energiewechsel

Göttingen: Langjährige Personalratsvorsitzende Helga Heise geht in den Ruhestand

Pressemeldung vom 27. März 2017, 16:22 Uhr

Die langjährige Vorsitzende des Personalrats beim Landkreis Osterode am Harz, Helga Heise, geht in den Vorruhestand. Heise gehörte zuletzt dem Übergangspersonalrat des neuen Landkreises Göttingen an. Sie wurde nun von Landrat Bernhard Reuter im Beisein weiterer Mitglieder des Personalrats in die Freistellungsphase verabschiedet. Sie wolle sich künftig verstärkt um ihren Enkel kümmern, erklärte Helga Heise während einer kleinen Feierstunde aus Anlass ihrer Verabschiedung. Die Feier im Büro des Landrats war ansonsten vom Austausch gemeinsamer Erinnerungen geprägt. In lockerer, stellenweise sehr persönlicher Atmosphäre blickte die Runde aber auch auf gemeinsame Herausforderungen insbesondere während der Verhandlungen zur Kreisfusion zurück und benannte aktuelle Fragestellungen. „Ich wünsche mir, dass die Wertschätzung der Arbeit des jeweils anderen wieder zum Ausdruck kommt“, sagte Heise. „Trotz unterschiedlicher Rollen hatten wir über viele Jahre eine sehr angenehme Zusammenarbeit, dafür danke ich Ihnen auch persönlich“, erklärte Landrat Reuter und verabschiedete Heise mit einem Blumenstrauß und einer Umarmung. Helga Heise war seit dem 01.11.1988 beim damaligen Landkreis Osterode am Harz beschäftigt. Die studierte Sozialpädagogin war im Gesundheitsamt tätig, bevor sie im Jahr 2000 Vorsitzende des Personalrats wurde. 17 Jahre lang vertrat sie die Interessen der Kolleginnen und Kollegen in Osterode und war Mitglied des gemeinsamen Übergangspersonalrats beim neuen Landkreis Göttingen.

Quelle: Landkreis Göttingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis