Energiewechsel

Göttingen: GRÜNE drängen auf Förderantrag für Otfried-Müller-Haus (JT/KAZ)

Pressemeldung vom 15. Oktober 2015, 12:51 Uhr

Ablaufende Frist erfordert schnelles Handeln des Oberbürgermeisters

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt fordert Oberbürgermeister Rolf Georg Köhler auf, fristgerecht einen Antrag auf Bezuschussung des Ottfried-Müller Hauses zu stellen. Erst kürzlich hat er der Presse gegenüber erklärt, wie dringend die Modernisierung der Göttinger Kultureinrichtungen sei. „Nun kann er mit diesem Antrag seinen Worten Taten folgen lassen“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Rolf Becker. Wenn der Antrag bis Ende Oktober beim zuständigen Ministerium eingeht, kann das Otfried-Müller-Haus mit einer Bezuschussung von 90 Prozent profitieren. Denn Göttingen gilt nur noch dieses Jahr als Nothaushaltskommune. Wenn die Stadt den Antrag zu einem späteren Zeitpunkt einreicht, besteht lediglich eine Chance auf eine reguläre Bezuschussung von 33,3 Prozent.

Das Ottfried-Müller Haus wird seit Jahren vornehmlich vom Jungen Theater und vom KAZ (Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum e.V.) genutzt. Mit Mitteln aus dem Förderprogramm können Probleme wie die Platznot und funktionale Mängel im Otfried-Müller-Haus behoben werden. Die GRÜNE Ratsfraktion hatte im September bereits in ihrem Antrag „Investitionsbedarf Göttinger Kulturgebäude“ auf den dringenden Handlungsbedarf hingewiesen. Die Stadtverwaltung soll nun eine Übersicht über die notwendigen Investitionen erarbeiten. Oberbürgermeister Köhler begrüßte diesen Vorschlag der GRÜNEN ausdrücklich.

Der Förderantrag zielt auf Mittel aus dem Programm für die „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Das Programm wurde von der Bundesregierung im Rahmen des Nachtragshaushalts 2015 initiiert. Verwaltet wird es vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Der GRÜNE Fraktionsvorsitzende Rolf Becker mahnt zur Eile: „Das Otfried-Müller-Haus hat gute Chancen auf eine Förderung. Voraussetzung ist jedoch, dass die Stadt den Antrag rechtzeitig einreicht.“

Quelle: Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Göttinger Stadtrat

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis