Energiewechsel

Göttingen: GÖTTINGER STATISTIK

Pressemeldung vom 11. September 2013, 16:17 Uhr

Das vom Referat Statistik und Wahlen der Stadt Göttingen herausgegebene „Göttinger Statistik – Journal“ widmet sich in seiner neuesten Ausgabe den Themen Beschäftigung und Pendler.

Die Entwicklung der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten verläuft in den letzten 7 Jahren in Göttingen äußerst positiv. Die Anzahl beschäftigter Personen stieg von 58.206 im Jahr 2006 auf 63.643 im Jahr 2012, was für eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Stadt steht.
Der zweite Artikel beleuchtet das Thema Pendler. Insgesamt ist zu beobachten, dass die Zahl der Pendler in den letzten Jahren gestiegen ist. Dies betrifft sowohl die sogenannten Einpendler als auch die Binnenpendler.

Die Publikation „Göttinger Statistik – Journal erscheint vierteljährlich. Der Berichtsdienst präsentiert für die Monate April bis Juni 2013 und das Quartal 2/2013 eine Vielzahl von Daten und Fakten über die Stadt. Eingestreute farbige Grafiken im direkten Zahlenkontext erleichtern die Interpretation der tabellarischen Sachzusammenhänge.
Diesen wiederkehrenden Informationsblock zur kontinuierlichen Stadtbeobachtung umrahmen kurze textliche Informationen über Aktuelles und Wissenswertes aus der Göttinger Statistik.

Zeitgleich zum Journal ist das „Göttinger Statistik – Aktuell“ erschienen.
Den Stadtbezirksprofilen 2012 gilt die besondere Aufmerksamkeit in der jüngsten Ausgabe der Publikationsreihe des Referates Statistik und Wahlen der Stadt Göttingen, die jetzt als Heft 38 „Stadtbezirksprofile 2012 – Neuer Look zum 10-jährigen Jubiläum“ erschienen ist.

Exakt vor 10 Jahren wurden durch den damaligen Fachdienst Statistik und Wahlen die sogenannten Stadtbezirksprofile eingeführt. Sie haben den Zweck, einen statistischen Eindruck über eine kommunale Gliederungseinheit zu vermitteln und damit die jeweilige Einheit zu beschreiben. Aus diesem Grund enthalten die Profile grundlegende Angaben zur Zusammensetzung des jeweiligen Gebiets – wer wohnt dort?, wie viele Wohneinheiten gibt es überhaupt?, wie groß ist das Gebiet?, wo liegt das Gebiet? und vieles mehr.

Das vorliegende Aktuell nimmt dies zum Anlass, um die vorliegenden Profile optisch grundlegend zu überarbeiten. Neue Farben kennzeichnen das neue Konzept. Die Gesamtstadt wird in grün dargestellt, die Stadtbezirksprofile in Blautönen und die statistischen Bezirke sind nun gelb und grau.

Darüber hinaus wurde die inhaltliche Gestaltung ein wenig verändert und neue Bestandteile aufgenommen, wie z.B. ein größerer Kartenausschnitt und kurze Beschreibungstexte. Dies soll die Einordnung des jeweiligen Bezirks erleichtern und einen ersten Überblick darüber verschaffen. Alle weiteren Veränderungen sowie Überblicke über die einzelnen Stadtbezirke sind im vorliegenden Heft enthalten.

Die Profile werden jährlich aktualisiert und im Göttinger Statistischen Informationssystem GÖSIS (www.goesis.goettingen.de<http://www.goesis.goettingen.de>) der Öffentlichkeit bereit gestellt.

Die aktuelle Ausgabe des Göttinger Statistik – Journals und des Göttinger Statistik – Aktuell sind beim Referat Statistik und Wahlen (Dienstgebäude Reinhäuser Landstraße des Neuen Rathauses, 4.OG; Tel.- Nr. 0551 – 400 – 2774; Fax – Nr.: 0551 – 400 – 2409; E-Mail: statistik+wahlen@goettingen.de<mailto:statistik+wahlen@goettingen.de>) erhältlich oder online aufzurufen unter www.goesis.goettingen.de<http://www.goesis.goettingen.de> (s. Statistische Publikationen). In der Online-Präsentation des Göttinger Statistischen Informationssystems GÖSIS finden Sie auch weitere statistische Informationen zur Stadt Göttingen und ihren Gebietsteilen.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis