Energiewechsel

Göttingen: Göttinger Projekt gewinnt Integrationspreis des DFB

Pressemeldung vom 6. Januar 2011, 11:17 Uhr

Der Projekt „Kick In – Integration durch Sport, Förderung von Mädchenfußball in sozialen Brennpunkten in der Region Göttingen“ wird mit dem DFB-Integrationspreis ausgezeichnet. Aus 234 eingegangenen Bewerbungen in den Kategorien „Verein“, „Schule“ und „Sonderpreis“ hat die Jury – u. a. Dr. Theo Zwanziger, Oliver Bierhoff und Prof. Dr. Maria Böhmer – auch das Göttinger Projekt „Kick In“ nominiert. Die endgültige Reihenfolge der drei Preisträger pro Kategorie wird erst bei der Preisverleihung am 28. März dieses Jahres bekanntgegeben.

Entstanden ist das Projekt „Kick In“ auf Initiative des städtischen Frauenbüros aus dem „Girls Kick Göttingen“, einem jährlich stattfinden, ca. 600 Teilnehmerinnen „starken“ Mädchenfußballturnier für Schülerinnen der 6. bis 8. Klassen.
Um die Mädchen auch weiterhin im Fußball aktiv zu wissen, entwickelte das Koordinationsteam des „Girls Kick Göttingen“ das Projekt „Kick In“: Sein Kern ist die Ausbildung eines „Mädchen-Tandems“ zur Schulsportassistentinnen, die in einer eigens entwickelten Ausbildungswoche dazu befähigt werden, selbst fußballerische Aktivitäten an der Schule anzubieten. Um Integrationsbemühungen zu fördern, besitzt jeweils eines der Mädchen selbst einen Migrationshintergrund.

„Kick in“ will Strukturen schaffen, die Mädchen-Fußball ermöglichen, Mädchen verschiedener Herkunft für ehrenamtliche Arbeit im Bereich Fußball sowohl in Schule als auch im Verein gewinnen, den Mädchenfußball mit Rücksicht auf kulturelle Unterschiede durch die Förderung interkultureller Kompetenzen und Zusammenarbeit stärken und schließlich junge Migrantinnen und sozial benachteiligte Mädchen im Breitensport Fußball ausbilden.

Das Projekt „Kick In“ wird koordiniert durch das städtische Frauenbüro, den Fachdienst Jugendarbeit/Jugendförderung der Stadt Göttingen, das Kinder- und Jugendbüro des Landkreises Göttingen und das Institut für Sportwissenschaften der Universität Göttingen sowie unterstützt vom Landessportbund Niedersachsen (LSB), vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV), dem Kreisfußballverband Göttingen (KFV) und dem Kreissportbund Göttingen e.V. (KSB).

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis