Energiewechsel

Göttingen: Gemeinsame Verantwortung für das Kindeswohl, Netzwerk informiert über Umgang mit schwierigen Situationen

Pressemeldung vom 24. Juli 2014, 12:16 Uhr

Wie reagieren, wenn es Grund zur Sorge um ein Kind gibt? Eine Hilfestellung zum Umgang mit dieser schwierigen Situation bietet das Netzwerk Frühe Hilfen & Kinderschutz Stadt und Landkreis Göttingen allen Personen, die mit Kindern in Kontakt stehen. Das Netzwerk hat ein Ablaufschema bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung erarbeitet. Das stellt die gesetzlich vorgesehenen Schritte bei der Sorge um das Wohl eines Kindes dar. Es erleichtert Fachkräften aus den Bereichen Erziehung, Bildung, Medizin, Justiz und Polizei oder auch Beschäftigten in Sozialdiensten und Privatpersonen bei potenzieller Kindeswohlgefährdung, angemessen und richtig zu reagieren.

Das Ablaufschema ist mit zwei Klicks auf der Homepage des Landkreises Göttingen zu finden unter www.landkreisgoettingen.de<http://www.landkreisgoettingen.de>, Button „Unsere Themen – Kinder, Jugend und Familie“, Rubrik „Jugend- und Familienhilfe“.

Quelle: Landkreis Göttingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis