Energiewechsel

Göttingen: Flüchtlingshilfe / Kurznachrichten / Aktuelle Zahlen

Pressemeldung vom 18. Dezember 2015, 12:50 Uhr

Stand 18. Dezember: Von der Stadt Göttingen werden 1.214 Flüchtlinge betreut. In den Jahren 2013 (195), 2014 (371) und 2015 (bislang 874) hat die Stadt 1.440 Zuflucht suchende Menschen aufgenommen. Bis März 2016 muss die Stadt mit der Zuweisung von weiteren 1.360 Flüchtlingen rechnen. +++ Die Zahl der in Göttingen lebenden unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge beläuft sich auf 57. +++ Im Rahmen der Amtshilfe zur Erstaufnahme und -unterbringung von Flüchtlingen für das Land Niedersachsen sind der Stadt bislang 400 Flüchtlinge zugeteilt worden. Davon halten sich aktuell 172 in der Sporthalle Zietenterrassen auf. +++ Mit der Bonveno gGmbH hat die Stadt Göttingen einen Vertrag über die Arbeit von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern in einigen Gemeinschaftsunterkünften geschlossen. Der Vertrag gilt ab 4.1.2016 und betrifft zunächst die Unterkünfte in der Breslauer Straße, in der ehemaligen Voigtschule und in der Großen Breite. Boneveno betreibt bereits im Auftrag der Stadt die Einrichtungen auf den Zietenterrassen und im Haus des ehemaligen Instituts für den Wissenschaftlichen Film. +++ Das Göttinger Spendenzentrum ist in der Zeit vom 21. Dezember bis 3. Januar 2016 geschlossen. +++ Gemeinsam mit dem Landkreis Göttingen hat die Stadt Göttingen eine Internetplattform zur Unterstützung und Koordinierung der Freiwilligenarbeit in der Flüchtlingshilfe eingerichtet. Die Seite ist unter www.fluechtlingshilfe-goettingen.de<http://www.fluechtlingshilfe-goettingen.de> aufrufbar. +++ Ab sofort gibt es ein Infotelefon der Verwaltung zu allen Fragen der Flüchtlingshilfe, das unter der Göttinger Rufnummer 400-5000 erreichbar ist. Um die Hotline kümmern sich vor allem ehemalige Kolleginnen und Kollegen, die den Ruhestand um ehrenamtliche Arbeit bereichern, darunter auch der frühere Oberbürgermeister Wolfgang Meyer.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis