Energiewechsel

Göttingen: Erfolg beim Jugendschutz: Verkaufspersonal reagiert richtig bei Testkäufen

Pressemeldung vom 30. November 2016, 14:45 Uhr

Jugendlichen wird Kauf von Alkohol in acht Läden versagt
100-prozentiger Erfolg: Bei einer Reihe von Testkäufen im Südharz wurde Jugendlichen in sämtlichen getesteten Läden weder Alkohol noch Zigaretten verkauft. Seit Beginn der Testkäufe im Jahr 2009 wurde diese Quote erst das dritte Mal erreicht. Durchgeführt werden die Testkäufe im Rahmen des gesetzlichen Jugendschutzes von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizeiinspektion Northeim/Osterode und des Landkreises Göttingen. Zusammen mit freiwilligen Minderjährigen wird überprüft, ob diesen in Märkten oder Kiosken branntweinhaltige alkoholische Getränke oder Zigaretten verkauft wird. Acht Verkaufsstellen wurden bei der jüngsten Aktion getestet, in allen wurde den Schülerinnen und Schülern der Kauf versagt. Das jeweilige Kassenpersonal forderte von den Testkäufern eine Alterslegitimation und reagierte richtig auf das errechnete Alter. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei und des Landkreises lobten das Verhalten des Verkaufspersonals in einem anschließenden Gespräch unter Beteiligung der Geschäftsführungen. Die betroffenen Beschäftigten wurden auf ihren positiven Beitrag zur Alkoholprävention hingewiesen und ermutigt, sich auch durch mögliche Stresssituationen nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Verantwortliche von Polizei und Landkreis werten das aktuelle Testergebnis als Erfolg einer intensiven Schulung des Verkaufspersonals sowie von regelmäßigen Beratungs- bzw. Informationsgesprächen und Veranstaltungen zum Thema Jugendschutz bereits in den Schulen. Jugendschutzplakate sowie weitere Informationen zum Jugendschutzgesetz sowie Beratungen sind beim zuständigen Mitarbeiter des Landkreises Göttingen, Peter Dzimalle, erhältlich unter Telefon 05522 960-4750.

Quelle: Landkreis Göttingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis