Energiewechsel

Göttingen: Bilanz der Fahrrad-Aktion „Stadtradeln 2014“

Pressemeldung vom 30. Juli 2014, 13:45 Uhr

39 Teams, 239 Teilnehmer/innen, insgesamt 41.732 Fahrrad-Kilometer – das ist die Bilanz der „Aktion Stadtradeln 2014“, die unter dem Motto „Rauf auf’s Rad für’s Klima!“ von Montag, 23. Juni, bis Sonntag, 13. Juli 2014, in Göttingen stattfand. Pro Tag legten die aktiven Radfahrer/innen dabei im Durschnitt über 1.900 Kilometer auf ihren Drahteseln zurück. Nimmt man an, dass bei einer Autofahrt pro Person und absolviertem Kilometer 144 Gramm an CO2-Emissionen anfallen, wurden durch die Aktion in den drei Wochen insgesamt 6.009 Kilogramm CO2 eingespart.
Die Stadt Göttingen beteiligte sich erstmalig an der bundesweiten Fahrrad-Aktion des Klima-Bündnis e. V., bei der alle Einwohner/innen dazu aufgerufen waren, sich drei Wochen lang klimaschonend fortzubewegen. Zu diesem Zweck mussten sie Fahrrad-Teams gründen und auf der Internetseite www.stadtradeln.de<http://www.stadtradeln.de> anmelden. Die Fahrrad-Kilometer wurden im „Online-Radelkalender“ für das jeweilige Team und für Göttingen gesammelt. Dabei war es egal, wo und ob die Strecken auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit mit dem herkömmlichen Fahrrad oder mit dem Pedelec zurückgelegt wurden.
Auch die Kommunalpolitik war mit fünf Mitgliedern des Rates der Stadt Göttingen sowie mit zwei Mitgliedern des Ortsrates Geismar beim „Stadtradeln“ dabei. Gemeinsam legten die Politiker/innen insgesamt 638 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und erradelten im Durchschnitt circa 91 Kilometer pro Teilnehmer/in.
Die Aktion des Klima-Bündnis läuft bundesweit noch bis zum 30. September 2014. Ein Vergleich mit den 280 teilnehmenden Städten und Regionen ist voraussichtlich im November möglich.
Mehr Informationen über das „Stadtradeln“, den „Online-Radelkalender“ sowie die Ergebnisse gibt es im Internet unter www.klimaschutz.goettingen.de.

Quelle: Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis